Harry Kunze

Aus FCC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harry Kunze (* 8. August 1948) wechselte 1973 von der BSG Chemie Zeitz zum FC Carl Zeiss Jena.

Mit den Zeitzern war der 1,73 m große Stürmer in der Vorsaison Staffelsieger in der DDR-Liga geworden. Der Verein hatte jedoch in der Aufstiegsrunde den Sprung ins Oberhaus verpasst. Harry Kunze wurde mit dem FCC 1974 - ohne eigenen Einsatz im Finale - FDGB-Pokalsieger.

Er bestritt bis 1975 insgesamt 39 Pflichtspiele (5 Tore) für den Verein - davon 31 Spiele (3) in der DDR-Oberliga, 3 Spiele (2) um den FDGB-Pokal und 5 Spiele um den Europapokal.