1955 8. Spieltag: SC Motor Jena - BSG Motor Nordhausen-West 1:2

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Version vom 13. März 2023, 17:22 Uhr von Andy60fc (Diskussion | Beiträge) (→‎Spielbericht)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Liga, 8. Spieltag
Saison Saison 1955
Ansetzung SC Motor Jena - BSG Motor Nordhausen-West
Ort Ernst-Abbe-Sportfeld
Zeit So. 30.10.1955 14:30 Uhr
Zuschauer 7.000
Schiedsrichter Gogler (Leipzig)
Ergebnis 1:2
Tore
  • 1:0 Ducke (15.)
  • 1:1 Schild (48.)
  • 1:2 Möller (60., Elfmeter)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Wolfgang Brünner
Georg Buschner, Karl Oehler, Rolf Hüfner
Günter Rahm, Siegfried Woitzat
Helmut Müller, Roland Ducke, Hans Ziehn, Gerhard Pfeiffer, Karl Schnieke

Trainer: Hans Warg

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Nordhausen
Fleischmann
Noack, Fenk, Kunze
Eisfeld, Schultz
Breuer, Eglmeyer, Nebelung, Möller, Schild

Trainer: Wollenschläger

Spielbericht

Das einzige Tor eine Energieleistung

Auf und Ab geht es bei Motor Jena . Nach dem großen Spiel gegen Wismut Gera folgte dieses Mal nach einem zwar gutem Start eine enttäuschende Leistung in der 2.HZ , die für den Spielausgang entscheidend war . Trotz einer ständigen Überlegenheit lief das Spiel von Motor Jena nicht in gewohnter Weise . Der Ball wurde wieder einmal nach Herzenslust kreuz und quer geschoben , auf engstem Raum kombinierte man , und dabei blieb das Spiel im höchstem Grade unproduktiv . Man kann es zwar als Pech bezeichnen , daß dreimal nur Pfosten und Latte getroffen wurden . Es waren aber alles keine Abschüsse nach zweckmäßig aufgebauten Kombinationen . Das einzige Tor war eine Energieleistung von Ducke , der einer Steilvorlage nachsetzte und den Ball an Fleischmann vorbei ins Netz schob . Versuche , durch Einzelleistungen die starke Abwehr auszuspielen , schlugen fehl . Die durch ihre Schnelligkeit und zweckmäßige Spielweise gefallenden Gäste hielten so ihren glücklichen Sieg .

Bericht von F. Hillmer in der FUWO vom 1.11.55

Reserven : 1:1