1961/1962 25. Spieltag: SC Motor Jena - SC Aktivist Brieske-Senftenberg 2:2: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
(7 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 7: Zeile 7:
| Zusch = 8.000
| Zusch = 8.000
| Schiri = Rolf Vogel (Karl-Marx-Stadt)
| Schiri = Rolf Vogel (Karl-Marx-Stadt)
| Resul = 2:2 (0:2)
| Resul = 2:2 (0:1)
| Tore =   
| Tore =   
* 0:1 Redlich (10.)
* 0:1 Redlich (10.)
* 0:2 Reichel (35.)
* 0:2 Reichel (65.)
* 1:2 Prinz (74., Eigentor)
* 1:2 Prinz (74., Eigentor)
* 2:2 [[Horst Kirsch|Kirsch]] (80.)
* 2:2 [[Horst Kirsch|Kirsch]] (80.)
Zeile 20: Zeile 20:
== Aufstellungen ==
== Aufstellungen ==


;Jena:
;Jena (weinrot-weiß)


: [[Dieter Lohmann]]  
: [[Dieter Lohmann]]  
Zeile 29: Zeile 29:
Trainer: [[Georg Buschner]]
Trainer: [[Georg Buschner]]


;Brieske-Senftenberg
;Brieske-Senftenberg (gelb-schwarz)


: Karl-Heinz Bergmann  
: Karl-Heinz Bergmann  
Zeile 37: Zeile 37:


Trainer: Helmut Beulich
Trainer: Helmut Beulich
[[Datei:Img.472.jpeg|mini]]
==Spielbericht==
'''Selbsttor von Prinz brachte die Wende'''
Kompromißlose Briesker - Schußschwacher Jenaer Sturm
Was wäre der Fußballsport ohne Überraschungen . Jena hätte bald beide Punkte verloren . Brieske ließ Jena einfach nicht ins Spiel kommen , mit einer kompromißlosen Härte vor allem in der Abwehr kaufte man Jena den Schneid ab . Ein Eckball wurde durch den Wind begünstigt zur Flanke und segelte ins lange Eck - 0:1 . Das machte Jena nervös und es gelang in Angriff und Abwehr nicht viel . Es gelang nichts durchdachtes und Prinz stoppte P.Ducke oft überhart . In der 2.HZ wollte Jena die Wendung erzwingen , dadurch wurden die Aktionen aber immer durchsichtiger . Es mangelte dazu an platzierten Schüssen . In der 65. Minute die Vorentscheidung - Konter Brieske 0:2 . Das hätte Jena nicht mehr aufgeholt , wenn Prinz mit einem unglücklichen Eigentor nach Freistoß nicht für den Anschluß gesorgt hätte . Im Endspurt schaffte Jena noch den Ausgleich .
Frei aus dem Bericht von P.Palitzsch in der FUWO vom 14.11.1961


[[Kategorie:Punktspiele 1961/1962]]
[[Kategorie:Punktspiele 1961/1962]]
[[Kategorie:FSV Glückauf Brieske-Senftenberg]]
[[Kategorie:FSV Glückauf Brieske-Senftenberg]]

Aktuelle Version vom 24. Mai 2021, 18:59 Uhr

Spieldaten
Wettbewerb DDR-Oberliga, 25. Spieltag
Saison Saison 1961/1962
Ansetzung SC Motor Jena - SC Aktivist Brieske-Senftenberg
Ort Ernst-Abbe-Sportfeld
Zeit So. 12.11.1961 14:00 Uhr
Zuschauer 8.000
Schiedsrichter Rolf Vogel (Karl-Marx-Stadt)
Ergebnis 2:2 (0:1)
Tore
  • 0:1 Redlich (10.)
  • 0:2 Reichel (65.)
  • 1:2 Prinz (74., Eigentor)
  • 2:2 Kirsch (80.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Jena (weinrot-weiß)
Dieter Lohmann
Hilmar Ahnert, Diethard Stricksner, Siegfried Woitzat
Heinz Marx (66. Peter Rock), Walter Eglmeyer
Roland Ducke, Helmut Müller, Peter Ducke, Dieter Lange, Horst Kirsch

Trainer: Georg Buschner

Brieske-Senftenberg (gelb-schwarz)
Karl-Heinz Bergmann
Hans-Joachim Prinz, Heinz Krüger, Peter Herzog
Lothar Marotzke, Heinz Lemanczyk
Joachim Kurpat, Lothar Gentsch, Werner Grun, Erhard Redlich, Horst Reichel

Trainer: Helmut Beulich

Img.472.jpeg

Spielbericht

Selbsttor von Prinz brachte die Wende

Kompromißlose Briesker - Schußschwacher Jenaer Sturm

Was wäre der Fußballsport ohne Überraschungen . Jena hätte bald beide Punkte verloren . Brieske ließ Jena einfach nicht ins Spiel kommen , mit einer kompromißlosen Härte vor allem in der Abwehr kaufte man Jena den Schneid ab . Ein Eckball wurde durch den Wind begünstigt zur Flanke und segelte ins lange Eck - 0:1 . Das machte Jena nervös und es gelang in Angriff und Abwehr nicht viel . Es gelang nichts durchdachtes und Prinz stoppte P.Ducke oft überhart . In der 2.HZ wollte Jena die Wendung erzwingen , dadurch wurden die Aktionen aber immer durchsichtiger . Es mangelte dazu an platzierten Schüssen . In der 65. Minute die Vorentscheidung - Konter Brieske 0:2 . Das hätte Jena nicht mehr aufgeholt , wenn Prinz mit einem unglücklichen Eigentor nach Freistoß nicht für den Anschluß gesorgt hätte . Im Endspurt schaffte Jena noch den Ausgleich .

Frei aus dem Bericht von P.Palitzsch in der FUWO vom 14.11.1961