1997/1998 03. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - FC Energie Cottbus 0:3

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Version vom 24. September 2022, 10:59 Uhr von Andy60fc (Diskussion | Beiträge) (→‎Jena auch gegen zehn Cottbuser hilflos)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb 2. Bundesliga, 3.Spieltag
Saison Saison 1997/1998, Hinrunde
Ansetzung FCC - FC Energie Cottbus
Ort Ernst-Abbe-Sportfeld
Zeit So. 10.08.97, 15:00 Uhr
Zuschauer 5.003
Schiedsrichter Michael Malbranc (Hamburg)
Ergebnis 0:3 (0:2)
Tore
  • 0:1 Konetzke (8.)
  • 0:2 Labak (29.)
  • 0:3 Labak (67.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Maik Kischko
Matthias Lindner
Matthias WentzelGelbe Karte.gif (54.Thomas Gerstner ), Dirk PfitznerGelbe Karte.gif (46. Jens König)
Jens Gerlach, Torsten Ziegner , Bernd Schneider, Michail Rousajew, Frank Nierlich
Mark Zimmermann , Daniel Bärwolf (61. Heiko Weber)

Trainer Frank Engel



Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Cottbus
Kay Wehner
Thomas Hoßmang
Moudachirou Amadou, Mike Jesse
Gerald KlewsGelbe Karte.gif, Detlef Irrgang , Jens-Uwe Zöphel , Witold Wawrzyczek (30.Gelbrote Karte.gif) , Igor Lazic
Antun Labak (72.Paschalis Seretis) , Toralf Konetzke (87. Jörg Woltmann)

Trainer: Eduard Geyer

Img140z.jpg

Spielbericht

Jena auch gegen zehn Cottbuser hilflos

Bei Jena war Libero Lindner wieder dabei , auch Rousajew kam in die Mannschaft . Nicht einsatzfähig waren Holetschek und James . Der Cottbuser Trainer Eduard Geyer schenkte der gleichen Elf wie gegen den VfB Leipzig (1:1) das Vertrauen .

Zwar gab es in der ersten halben Stunde ein Powerplay der Jenaer , doch die Konter des Aufsteigers trafen die anfällige Zeiss-Abwehr wie Nadelstiche . Kapitän Konetzke besorgte mit einem Abstauber das Führungstor , sein Sturmkollege Labak baute sie nach Vorarbeit von Klews aus .

Selbst 10 Cottbuser kontrollierten die Begegnung problemlos , hätten sogar noch höher gewinnen können . Bei den Jenaern herrschte dagegen Planlosigkeit und Hilfslosigkeit . Wehner hält einen Foulelfmeter von Weber (85.) .

Bericht von R.-P. Palitzsch im Kicker vom 11.8.97