2009/2010 33. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - SpVgg Unterhaching 1:1

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Version vom 3. Juli 2023, 17:32 Uhr von Wurz von Bitterwasser (Diskussion | Beiträge) (→‎Aufstellungen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb 3. Liga, 33. Spieltag
Saison Saison 2009/2010, Rückrunde
Ansetzung FCC - SpVgg Unterhaching
Ort Ernst-Abbe-Sportfeld
Zeit Sa. 10.04.2010 14:00
Zuschauer 7.165
Schiedsrichter Arne Aarnink (Nordhorn)
Ergebnis 1:1 (1:0)
Tore
  • 1:0 Gardawski (40., Volleyschuss,
    Vorarbeit Holwijn)
  • 1:1 Bischoff (72., Kopfball)
Andere Spiele
oder Berichte
Programmheft
als PDF

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Carsten Nulle
Carsten Sträßer , Assani Lukimya-Mulongoti , Quido Lanzaat , Timo Nagy
Jens Truckenbrod , Ralf Schmidt (86.Stefan Kühne)
Michael Gardawski (73.Tim Wuttke) , Soufian Benyamina (84.Patrick Amrhein)
Melvin Holwijn , Orlando Smeekes

Trainer: René van Eck

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Unterhaching
Darius Kampa
Patrick Ziegler , Chtitian Hain , Milan Susak , Raphael Schaschko
Tobias Schweinsteiger , Andreas Brysch , Leandro Grech (86.Marco Pasiciel) , Sebastian Mützel
Thomas Rathgeber (69.Bastian Bischoff) , Ömer Kanca (46.Markus Schwabl)

Trainer: Klaus Augenthaler

Spielbericht

Unterhaching mit glücklichem , aber effektivem Punktgewinn . Eine Chance - ein Punkt . Jena bestimmte 90 Minuten das Spiel - aber nur ein Tor . Rückschlag im Aufstiegskampf . Hähnge wird nach seiner Roten Karte schmerzlich vermisst , er ist der Dreh-und Angelpunkt im Angriff .

Frei aus dem Bericht im Kicker vom 12.4.10


Anmerkung von A.S. :

Hähnge spielte eine sehr gute 2.HS , da Gardawski ihn wunderbar einsetzte - Gardawski wollte in Jena bleiben , die damaligen Verantwortlichen schafften das nicht und diese Fehlentscheidung , sowie der schlechte Charakter der Mannschaft -Spiele in Wuppertal und gegen Stuttgart II !!!- brachten den erneuten Niedergang des FCC hervor , der in den Abstieg in der Regionalliga gipfelte . So wie man den Aufstieg regelrecht verschenkte und kreative Spieler einfach gehen ließ - lässt vermuten das hier ein heimlicher Vieselbacher das Sagen hatte .