2010/2011 Vorbericht: FC Carl Zeiss Jena - Eintracht Braunschweig

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Version vom 11. Januar 2015, 19:26 Uhr von Indeedous (Diskussion | Beiträge) (Kategorie:Vorberichte 2010/2011)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saison 2010/2011

3. Liga - Vorbericht - 37. Spieltag

Nachdem mit dem Sieg in Offenbach und der heutigen Niederlage von Rot Weiss Ahlen beim VfR Aalen das sportliche Ziel in dieser Saison erreicht wurde und der Klassenerhalt bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison feststeht, kann der FCC vollkommen ohne Druck in das letzte Heimspiel der Drittligasaison 2010/2011 gehen. Gegner am kommenden Samstag, dem 07.05.2011 (Anstoß bereits um 13.30 Uhr!) ist der seit heute feststehende Meister und die überragende Mannschaft in dieser Spielzeit, Eintracht Braunschweig. Gegen den Ligaprimus kommen hoffentlich noch einmal viele Fans ins Ernst-Abbe-Sportfeld, um der sportlich reizvollen Aufgabe gegen den Tabellenführer auch den entsprechend würdigen Rahmen zu geben. Nach der 0:6-Klatsche aus dem Hinspiel gibt es für die Mannen rund um den neuen Mannschaftskapitän Ralf Schmidt durchaus etwas gutzumachen und man kann trotz der Freundschaft von Heiko Weber und Torsten Lieberknecht nicht davon ausgehen, dass uns in diesem Spiel etwas geschenkt wird.

Die meisten Siege (25), die wenigsten Niederlagen (5), die meisten erzielten Treffer (75, durchschnittlich 2,08), die wenigsten Gegentore (20, durchschnittlich 0,56), die mit Abstand beste Heimbilanz (15 Siege in 18 Spielen) und die beste Auswärtsbilanz (10 Siege in 18 Spielen) nach bisher 36 Saisonspielen - das sind die beeindruckenden statistischen Daten der Eintracht aus Braunschweig. Mit dem heutigen Sieg gegen den VfB Stuttgart II (2:1) haben die Niedersachsen zudem den bisherigen Rekord von Union Berlin gebrochen. Mit nunmehr 81 Punkten haben die Braunschweiger bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison drei Punkte mehr auf dem Konto, als die Hauptstädter als Meister am Ende der ersten Drittligasaison 2008/2009.

Nachdem bereits am 32. Spieltag mit dem Sieg bei der SpVgg Unterhaching der Aufstieg in die Zweite Bundesliga klargemacht wurde, ließ man es in den seitdem gespielten vier Spielen nur unwesentlich ruhiger angehen. Mit zwei Unentschieden und zwei Siegen wurde der erfolgreiche Weg nicht verlassen und dennoch wird es in den letzten Saisonspielen einige personelle Änderungen geben bzw. geben müssen. So stand Ersatztorwart Daniel Davari bereits beim heutigen Heimsieg gegen den VfB Stuttgart II im Tor und wird das Tor auch am Dienstag im Verbandspokalfinale bei Kickers Emden und im Spiel beim FCC am kommenden Samstag hüten. Kapitän Dennis Kruppke musste heute aufgrund einer Knieverletzung pausieren. Ob er im Ernst-Abbe-Sportfeld wieder zum Einsatz kommt, ist ungewiss. Ebenfalls fehlen wird Mittelfeldspieler Steffen Bohl, der einen Eingriff am Bauch vornehmen ließ. Auch Mittelfeldspieler Marc Pfitzner wird nicht spielen – für den Braunschweiger ist die gesamte Saison nach einer Rippenprellung sogar bereits beendet. Zudem haben sich im heutigen Spiel mit Abwehrspieler Deniz Dogan (Wadenbeinanbruch) und Außenstürmer Karim Bellarabi (schwere Sprunggelenksverletzung), der im Sommer zu Bayer 04 Leverkusen wechseln wird, zwei Stammspieler jeweils schwere Verletzungen zugezogen und werden Cheftrainer Torsten Lieberknecht damit in der Endphase der Saison nicht zur Verfügung stehen. Keinesfalls kürzertreten möchte in den letzten beiden Saisonspielen Stürmer Dominick Kumbela. Er hat sich fest vorgenommen, die Torjägerkanone zu sichern. Hierfür muss er mit aktuell 17 Saisontreffern noch mindestens zwei Treffer erzielen, um mit dem aktuell erfolgsreichsten Torschützen Patrick Mayer (1.FC Heidenheim) zumindest gleichzuziehen.

Seit 1935 gab es bisher insgesamt zwölf Aufeinandertreffen zwischen der Eintracht aus Braunschweig und dem FCC - im Jahr 1935 noch als 1. SV Jena. Die Bilanz ist mit bisher jeweils fünf Siegen für die Niedersachsen und ebenso vielen Erfolgen für die Jenaer bei 2 Unentschieden ausgeglichen. In den bisher fünf Heimspielen spricht die Statistik mit drei Siegen, einem Remis und erst einer Niederlage klar für den FCC. Die letzten beiden Heimspiele wurden gewonnen, die bisher einzige Niederlage setzte es im Intertoto-Cup der Saison 1966/1967.

Eintracht Braunschweig hat von seinen bisher 18 Auswärtsspielen in dieser Saison zehn Spiele gewonnen, fünf Mal Unentschieden gespielt und drei Mal verloren (Torverhältnis: 33:10). Sie liegen damit in der reinen Heimtabelle auf dem 1. Platz. In der Gesamttabelle liegen die Niedersachsen nach aktuell 36 Spielen ebenfalls an der Spitze (81 Punkte - 25 Siege, 6 Unentschieden, 5 Niederlagen - Torverhältnis: 75:20).

--da Silva

Interner Link