Jan Zimmermann: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 28: Zeile 28:
Insgesamt absolvierte er für den [[FCC]] 37 Pflichtspiele (11 Tore) – davon 33 Spiele (9) in der NOFV-Oberliga und 4 Pokalspiele (2).
Insgesamt absolvierte er für den [[FCC]] 37 Pflichtspiele (11 Tore) – davon 33 Spiele (9) in der NOFV-Oberliga und 4 Pokalspiele (2).


Nach seiner Zeit in Jena spielte Jan Zimmermann bei [[Eintracht Braunschweig]] (2003/2004), beim [[VfB Lübeck]] (2004 bis Ende 2005), beim [http://de.wikipedia.org/wiki/SC_Verl SC Verl] (2006), beim [http://www.fcwunstorf.de/ 1. FC Wunstorf] (2006/2007 und beim [http://de.wikipedia.org/wiki/TSV_Havelse TSV Havelse] (ab 2007). Mit den Norddeutschen konnte er als Mannschaftskapitän im Jahr 2010 den Aufstieg aus der fünftklassigen Oberliga Niedersachsen in die [[Regionalliga]] realisieren. 2011 wechselte er zum [https://de.wikipedia.org/wiki/1._FC_Germania_Egestorf/Langreder 1. FC Germania Egestorf/Langreder], beendet dort 2014 seine aktive Fußballerkariere und übernahm später das Traineramt.
Nach seiner Zeit in Jena spielte Jan Zimmermann bei [[Eintracht Braunschweig]] (2003/2004), beim [[VfB Lübeck]] (2004 bis Ende 2005), beim [http://de.wikipedia.org/wiki/SC_Verl SC Verl] (2006), beim [http://www.fcwunstorf.de/ 1. FC Wunstorf] (2006/2007 und beim [http://de.wikipedia.org/wiki/TSV_Havelse TSV Havelse] (ab 2007). Mit den Norddeutschen konnte er als Mannschaftskapitän im Jahr 2010 den Aufstieg aus der fünftklassigen Oberliga Niedersachsen in die [[Regionalliga]] realisieren. 2011 wechselte er zum [https://de.wikipedia.org/wiki/1._FC_Germania_Egestorf/Langreder 1. FC Germania Egestorf/Langreder], beendet dort 2014 seine aktive Fußballerkariere und übernahm später das Traineramt. 2018 bis 2021 war er zunächst Sportlicher Leiter und später Trainer beim [https://de.wikipedia.org/wiki/TSV_Havelse TSV Havelse].
 
Zur [[Saison 2021/2022]] übernahm Zimmermann das Traineramt bei der U19 des [[Hamburger SV]]s.


[[Kategorie:Alle FCC-Spieler|Zimmermann, Jan]]
[[Kategorie:Alle FCC-Spieler|Zimmermann, Jan]]
[[Kategorie:FCC-Spieler 2002/2003|Zimmermann, Jan]]
[[Kategorie:FCC-Spieler 2002/2003|Zimmermann, Jan]]

Version vom 5. Mai 2021, 22:16 Uhr

Jan Zimmermann

Jan Zimmermann 2002
Informationen
Geburtstag 5. Oktober 1979
Geburtsort Hannover, Deutschland
Position Mittelfeld- und Angriffsspieler
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
NOFV-Oberliga
Thüringenpokal
33
4
9
2


 1Stand: 22. August 2010


Jan Zimmermann (* 5. Oktober 1979 in Hannover) wechselte zur Saison 2002/2003 von Borussia Mönchengladbach zum FC Carl Zeiss Jena.

Der 1,80 m große Mittelfeld- und Angriffsspieler gehörte in der Saison zur Stammformation der 1. Mannschaft in der NOFV-Oberliga, verließ den Verein am Saisonende jedoch wieder.

Insgesamt absolvierte er für den FCC 37 Pflichtspiele (11 Tore) – davon 33 Spiele (9) in der NOFV-Oberliga und 4 Pokalspiele (2).

Nach seiner Zeit in Jena spielte Jan Zimmermann bei Eintracht Braunschweig (2003/2004), beim VfB Lübeck (2004 bis Ende 2005), beim SC Verl (2006), beim 1. FC Wunstorf (2006/2007 und beim TSV Havelse (ab 2007). Mit den Norddeutschen konnte er als Mannschaftskapitän im Jahr 2010 den Aufstieg aus der fünftklassigen Oberliga Niedersachsen in die Regionalliga realisieren. 2011 wechselte er zum 1. FC Germania Egestorf/Langreder, beendet dort 2014 seine aktive Fußballerkariere und übernahm später das Traineramt. 2018 bis 2021 war er zunächst Sportlicher Leiter und später Trainer beim TSV Havelse.

Zur Saison 2021/2022 übernahm Zimmermann das Traineramt bei der U19 des Hamburger SVs.