Tim Kircher: Unterschied zwischen den Versionen

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 12: Zeile 12:
 
| größe              = 180 cm
 
| größe              = 180 cm
 
| position            = Rechtsverteidiger
 
| position            = Rechtsverteidiger
| nummer              =  
+
| nummer              = 20
 
| wettbewerbe        = [[3. Liga]]<br/>'''Gesamt:'''
 
| wettbewerbe        = [[3. Liga]]<br/>'''Gesamt:'''
 
| spiele              = 4<br/>'''4'''
 
| spiele              = 4<br/>'''4'''

Aktuelle Version vom 10. August 2019, 13:41 Uhr

Tim Kircher

Tim Kircher (2019)
Informationen
Geburtstag 10. März 1999
Geburtsort Rastatt, Deutschland
Größe 180 cm
Position Rechtsverteidiger
Rücken-Nr. 20
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
3. Liga
Gesamt:
4
4
0
0


 1Stand: 4. August 2019

Tim Kircher (* 10. März 1999 in Rastatt) begann mit dem Fußballspielen beim SV Au am Rhein in der Nähe seiner Geburtsstadt. Im Jahre 2008 ging er zum Karlsruher SC, wo er sämtliche Kinder- und Jugendmannschaften durchlief und dabei u.a. von Lukas Kwasniok trainiert wurde. Zur Saison 2018/2019 gehörte er dem Profikader des KSC an und spielte mehrmals in der 3. Liga. Nach dem Aufstieg des KSC in die 2. Bundesliga wurde Kircher für eine Saison an den FC Carl Zeiss Jena ausgeliehen. Der FCC hat eine Kaufoption, um Kircher gegebenenfalls länger an sich zu binden.

Stimmen zur Verpflichtung

Tim Kircher: "Ich freue mich auf diese neue Erfahrung. Es ist eine tolle Herausforderung und zugleich auch eine riesige Chance, um mich sowohl als Spieler als auch persönlich weiterzuentwickeln. Und ich freue mich auch auf das Wiedersehen mit Jannis Kübler und dem Trainerteam."

Lukas Kwasniok, Trainer des FC Carl Zeiss Jena: „Tim passt genau ins Anforderungsprofil und in unser Team. Er ist jung, er ist ehrgeizig, entwicklungsfähig und verfügt über eine sehr gute Spielauffassung. Er hat sich in der Jugend des KSC toll entwickelt und in der vergangenen Saison in einem starken Team erste Erfahrungen im Männerbereich sammeln dürfen.“

Chris Förster, FCC-Geschäftsführer: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, diese Ausleihe mit dem KSC hinzubekommen und bin wie unser Trainer überzeugt davon, dass Tim - so wie auch Jannis Kübler - die erhoffte Verstärkung sein wird. Deshalb haben wir uns vertraglich auch eine Kaufoption gesichert, um uns die Möglichkeit offen zu halten, Tim auch längerfristig an unseren FCC zu binden.“