Bernd Hobsch

Aus FCC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernd Hobsch

Bernd Hobsch (* 7. Mai 1968 in Schkeuditz) begann mit dem Fussballspielen im Alter von 6 Jahren bei der TSG MAB Schkeuditz.

Der DFB-Nationalspieler (1 Länderspiel, 1993 gegen Tunesien) spielte von 1986 bis 1988 für die BSG Chemie Böhlen, von 1987 bis 1993 für den 1. FC Lok Leipzig bzw. den VfB Leipzig, von 1992 bis 1997 für den SV Werder Bremen, 1997 für Stade Rennes (Frankreich), 1998 bis 1999 für den TSV München 1860 und von 1999 bis 2001 für den 1. FC Nürnberg.

Zum Ende seiner Profikarriere heuerte der 1,83 m grosse Angreifer kurzzeitig, während der Rückrunde der Saison 2001/2002, beim FC Carl Zeiss Jena an.

Er bestritt für den FCC insgesamt 7 Pflichtspiele (3 Tore) - 6 Spiele (3) in der NOFV-Oberliga und 1 Pokalspiel.

Im Sommer 2002 beendete er seine aktive Fussballerkarriere.