1969/1970 01. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena II - Hallescher FC Chemie II 2:2

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Liga, Staffel Süd, 1. Spieltag
Saison Saison 1969/1970, Hinrunde
Ansetzung FC Carl Zeiss Jena II - Hallescher FC Chemie II
Ort Ernst-Abbe-Sportfeld
Zeit So. 24.08.1969 16:00 Uhr
Zuschauer 1.400
Schiedsrichter Bendorf (Bad Salzungen)
Ergebnis 2:2 (1:0)
Tore
  • 1:0 Spohn (1.)
  • 1:1 Ilgner (57.)
  • 1:2 Schantin (72.)
  • 2:2 Müller (78.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Jena
Hans-Ulrich Grapenthin
Klaus Pogorzelski, Udo Preuße, Volker Woitzat, Albrecht Störzner, Konrad Weise, Bernd Krauß, Helmut Müller, Eberhard Weisse (78. Harald Hampel), Dietmar Spohn, Dieter Lange
Trainer: Karl Schnieke
Halle
Helmut Wilk
Hartmut Meinert, Peter Buschner, Walter Klemm, Paul Kersten, Zschüntzsch (33. Günter Schantin), Rainer Eschrisch, Bernd Rhode, Müller, Hans-Dieter Ilgner, Rainer Topf
Trainer: Günter Hoffmann

Spielbericht

Eine gutklassige Partie

Eine Begegnung, die sowohl in kämpferischer Hinsicht als auch dank beiderseits kluger Spielzüge beachtliches Liganiveau hatte. Zweifellos hatte der FC Carl Zeiss Jena leichte Feldvorteile und die besseren Chancen dank des druckvollen Angriffsspiels. Aber die Chemiker werden noch Überraschungen liefern, da sie spieltechnisch stark sind. Das erste Ligator dürfte in Jena gefallen sein: Spohn schoß es nach genau fünfzehn Sekunden!

Trainer Günter Hoffmann (HFC): "Als Neuling sind wir zufrieden, wenngleich Jenas Angriffe druckvoller und der Gastgeber auch chancenreicher war." Horst Hirsch, Mannschaftsbetreuer der Jenaer, an seinem 36. Geburtstag: "Mir imponieren die jungen Talente beider Mannschaften. Das Spiel hatte Farbe, und ich bin trotz vermeidbarer Gegentore mit dem Punktgewinn zufrieden."

(Peter Palitzsch in "Die Neue Fußballwoche" vom 26. August 1969)