37/38 15

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb Gauliga Mitte , 15.Spieltag
Saison Saison 1937/1938 , Rückrunde
Ansetzung 1.SV Jena - VfL Halle 96
Ort 1.SV-Stadion in Jena
Zeit So. 13.02.1938
Zuschauer 2.400
Schiedsrichter Wurzbacher (Gera)
Ergebnis 3:0
Tore
  • 1:0 Beckert (15.)
  • 2:0 Bachmann (40.)
  • 3:0 Ganz (75.)
Andere Spiele
oder Berichte

{{{Links}}}


Aufstellungen

Jena
Göpfert
Schüßler , Hädicke
Paul , Werner, Harthaus
König , Rötschke , Bachmann . Beckert , Ganz

Trainer : Pöttinger


Halle 96
Geißler
Enke , Müller
Kammerl , Lingesleben , Pfeil
Werkmeister , Hoffmann , Gabbert , Grosse , Ilski

Trainer : ?


Spielbericht

Pöttinger trainiert jetzt Thüringen Weida

Wenn der 1.Sportverein Jena am kommenden Sonntag aus der Metropole Anhalts ohne einen der beiden Pluspunkte die Heimreise antreten muß , dann heißt der Ligameister wie im Vorjahr : Dessau 05 !

Zwei gefüllte " Eßlöffel Pöttinger-Medizin " wirkten an dem "Patienten " Thüringen Weida Wunder . Ja , die Weidaer haben bestimmt einen guten Griff getan , als sie den bewährten Münchener Trainer nach der Lösung seines Jenaer Vertrages für sich verpflichteten und nicht erst so lange warteten , bis ihnen ein anderer Verein zuvor gekommen war .

Bestens im Gange zeigte sich nach dem Formtief der letzten Wochen wieder der 1.Sportverein Jena , trotzdem auch ihm nicht die kampfstärkste Belegschaft zur Verfügung stand . Auf Bernhardt wurde wegen der mißlichen Bodenverhältnisse von vornherein verzichtet , ungern ließ man Malter und Schipphorst pausieren , die beide erheblich verletzt sind . Besonders der kleine , sympathische Malter wird wohl vor Beginn der nächsten Spielzeit kaum wieder gefechtsfähig sein . Erfreulicherweise besitzen die Jenaer in ihrem Linksaußen Ganz einen überaus talentierten Nachwuchsmann , der sogar gegen Halle 96 der beste Stürmer bei den Universitätsstädtern war . Jena diktierte das sportliche Geschehen von der ersten bis zur letzten Minute . Das Ergebnis ist für die Hallenser sogar noch schmeichelhaft . Dessau sei aber für den kommenden Sonntag gewarnt . Die Ostthüringer werden dem Gaumeister tüchtig einheizen , das steht schon heute fest .

Beste Spieler : Werner und Hädicke

Notiz : Beckert ab 80.Minute verletzt ausgeschieden


Bericht von Leopold im Kicker vom 15.Februar 1938