1954/1955 06. Spieltag: BSG Lok Weimar - SC Motor Jena 3:1

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 54/55 06)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Liga, 6. Spieltag
Saison Saison 1954/1955, Hinrunde
Ansetzung BSG Lok-Mitte Weimar - SC Motor Jena
Ort Sportplatz Lindenberg in Weimar
Zeit So. 19.12.1954 14:00 Uhr
Zuschauer 6.600
Schiedsrichter Bergmann (Hildburghausen)
Ergebnis 3:1 (2:1)
Tore
  • 1:0 Böhnki (30.)
  • 1:1 Heiner (32., Foulelfmeter)
  • 2:1 Reichardt (43.)
  • 3:1 Langbein (51.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Weimar (blau-weiß)
Schuster
Fierle, Kreisel, Lieberwirth
Brandt, Sonnekalb
Jackl, Reichardt, Langbein, Göring, Böhnki

Trainer: Tschacher

Jena (weiß-rot)
Manfred Ziegert
Harry Heiner, Karl Oehler, Georg Buschner
Hans Ziehn, Kurt Lindig
Helmut Flämmich, Günter Rahm, Horst Kirsch, Siegfried Woitzat, Karl Schnieke

Trainer: Hermann Schüßler

Img323.jpg

Spielbericht

Hartes Duell Göring - Schnieke

Seit 7 Jahren gehört Jena - Weimar zu den Schlagerspielen der Thüringer Sports . Der Tabellenzweite kassierte seine erste Niederlage der Saison , weil Weimar über größeren Kampfgeist und die bessere Taktik verfügte . Der schwere Boden und der schwere Ball zehrten an den Kräften der Spieler . Weimar besaß die größere Ausdauer und den stärkeren Siegeswillen , was ausschlaggebend für den überraschenden 3:1-Sieg ist , der in dieser Höhe aber nicht den Spielverlauf widerspiegelt . Göring bewachte Schnieke und dadurch spielte Weimar nur mit 3-4 Mann - Sturm . Damit überließ man Jena das Mittelfeld , womit Jena 2 Drittel des Spiels dominierte . Trotzdem konterte Weimar immer wieder gefährlich . Ein Remis wäre wohl gerecht gewesen . Die Stärke Weimars liegt in der Abwehr , Jena hatte in der 2.HZ viele gefährliche Vorstöße . Motor Jenas Angriff steht und fällt mit Schnieke , der trotz gut bewacht , immer noch dirigierte . Aber seine Nebenleute waren diesmal zu uneffektiv . Sonnekalb verschoß noch einen Elfer .

Frei aus dem Bericht von Henkel in der FUWO vom 21.12.54