Alexander Voigt

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander Voigt

Alexander Voigt 2011
Informationen
Geburtstag 13. April 1978
Geburtsort Köln, Deutschland
Größe 183 cm
Position Abwehr
Rücken-Nr. 3
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
2. Bundesliga
3. Liga
Thüringenpokal
Gesamt:
16
57
05
78
3
2
1
6


 1Stand: 10. März 2012

Alexander Voigt (* 13. April 1978 in Köln) spielte von seinem neunten Lebensjahr an als Außenverteidiger beim 1. FC Köln und machte als Profi das sportliche Auf und Ab der letzten Jahre der Kölner mit. Dreimal war er maßgeblich an den Aufstiegen in die 1. Bundesliga beteiligt. Im Sommer 2005 wechselte er zu Roda Kerkrade.

Alexander Voigt 2007

In der Winterpause der Saison 2006/2007 kam er zum FC Carl Zeiss Jena und war mit seinen 16 Einsätzen (3 Tore) als Abwehrchef maßgeblich am Klassenerhalt des FCC beteiligt.

Anschließend spielte Voigt von 2007 bis Ende 2008 für Borussia Mönchengladbach, in der Rückrunde der Saison 2008/2009 für die SpVgg Greuther Fürth und danach, in der Saison 2009/2010, für den FSV Frankfurt

Zur Saison 2010/2011 kehrte er, ausgestattet mit einem Einjahesvertrag plus Option für ein weiteres Jahr, zum FCC zurück. Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit Torwarttrainer Tomislav Piplica beim Spiel in Sandhausen wurde Voigt Mitte März 2012 vom Trainings- und Wettkampfbetrieb freigestellt.

In der Saison 2012/2013 spielte Voigt in seiner Heimatstadt beim Regionalligaaufsteiger FC Viktoria Köln 1904. Nach Beendigung seiner aktiven Kariere war er dort zunächst im Nachwuchs als Trainer tätig und wurde zweiter Co-Trainer. Im Dezember 2014 wurde er zum Interims-Chef-Trainer berufen, nachdem Trainer Claus-Dieter Wollitz beurlaubt worden war. Im Juli 2015 übernahm er das Amt des Co-Trainers bei Sportfreunde Siegen und im April 2016 wurde er Chef-Trainer beim TV Herkenrath 09. Zur Saison 2017/2018 wurde Voigt Co-Trainer beim niederländischen Zweitligisten Fortuna Sittard.