Axel Keller

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Axel Keller (1998)

Axel Keller (* 25. März 1977 in Karl-Marx-Stadt) begann mit dem Fußballspielen 1984 beim FC Karl-Marx-Stadt.

Er durchlief dort den Nachwuchsbereich und wechselte, über die Zwischenstation Altchemnitzer BSC (ab 1996), im Sommer 1998 zum FC Carl Zeiss Jena. Der 1,90 m große Torhüter übernahm ab dem 12. Spieltag der Saison 1998/1999 die Position im Jenaer Tor. Bis zum Ende der Saison 1999/2000 agierte er in allen Punktspielen als FCC-Torhüter. Er schaffte mit dem Verein im Jahr 2000 die Qualifikation für die zweigleisige Regionalliga, verließ den Verein jedoch am Saisonende und wechselte zum TSV 1860 München.

Insgesamt bestritt Axel Keller 63 Pflichtspiele für den FCC – 57 Spiele in der Regionalliga und 6 Spiele um den Thüringenpokal.

Nach seiner Zeit in München (bis 2001) spielte Axel Keller beim 1. FC Schweinfurt 05 (2001/2002), bei Eintracht Trier (2002 bis 2004), beim FC Hansa Rostock (2004-2006), beim FC Erzgebirge Aue (2006-2008), bei der SG Dynamo Dresden (2008-2011) und beim Heidenauer SV (ab 2011).