Brian Bliss

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brian Bliss

Brian Boyer Bliss (* 28. September 1965 in Webster, N.Y. / USA) kam über die Stationen Albany Capitals, Energie Cottbus und Chemnitzer FC im Jahre 1992 zum FC Carl Zeiss Jena.

Der Mittelfeldspieler absolvierte für den FCC insgesamt 92 Pflichtspiele (2 Tore); 83 Spiele in der 2. Bundesliga (1 Tor) und 9 Pokalspiele (1 Tor).

Von 1984 bis 1995 war er Spieler der Fußballnationalmannschaft der USA. Er nahm unter anderem an den Olympischen Spielen 1988 in Seoul und an den Weltmeisterschaften 1990 in Italien für sein Land teil.

Im Jahr 1996 wechselte er zurück in sein Heimatland zu Columbus Crew in die neu gegründete Major League Soccer. Nach einem Wechsel zu den Metro Stars beendete er 1998 bei den Kansas City Wizards seine aktive Laufbahn und begann als Fußballtrainer (U.S. Soccer Federation 'A' Coaching License) zu arbeiten. 1999 wurde er Cheftrainer bei Connecticut Wolves. Von 2000 bis Juli 2006 arbeitet er als Assistenztrainer wieder bei Kansas City und von Juli bis Dezember 2006 als Interimstrainer. Als Director of Coaching (Landestrainer) war er 2007 im Nachwuchsfußball des Staates Kansas beschäftigt. Im Januar 2008 kehrte er zu Columbus Crew zurück, wo er als Technischer Direktor tätig war.

Seit 2012 war Bliss auch als Assistenztrainer der U20 der USA tätig, u.a. beim FIFA World Cup 2013 in der Türkei.

Im Dezember 2013 wurde Bliss Technischer Direktor beim MLS-Club Chicago Fire Soccer Club und sprang Ende 2015 für fünf Spiele auch als Interimstrainer ein. Anfang Januar 2016 gab Sporting Kansas City die Verpflichtung von Bliss als neuen Sportdirektor bekannt.

Bliss ist seit November 2002 mit seiner Frau Jacki verheiratet. Sie haben zwei Kinder, Tochter Stella und einen Sohn.