Fan-Projekt Jena

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fanprojekt-Logo.JPG

Was ist das Fan-Projekt?

Das Fan-Projekt Jena e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII / KJHG, der im Juli 1998 die Trägerschaft über das Fan-Projekt Jena übernommen hat. Derzeit arbeitet das Projekt mit zwei hauptamtlichen Mitarbeitern. Die Arbeit wird finanziert durch das Jugendamt der Stadt Jena, die Deutsche Fußball-Liga und den FC Carl Zeiss Jena sowie im Rahmen von Social-Sponsoring durch die „Stadtwerke Jena – Pößneck GmbH“ und die „Köstritzer Schwarzbierbrauerei“, außerdem durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und die Erwirtschaftung von Eigenmitteln.

Wieso ist ein Fan-Projekt notwendig?

Bedingt durch die grosse Anzahl von Fanclubs des FC Carl Zeiss Jena und durch die allgemeine Situation in den deutschen Fußballstadien macht sich eine umfangreiche, pädagogisch sinnvolle und glaubwürdige Zusammenarbeit mit den Fußballfans notwendig.

Aufgaben des Fan-Projekts

Die Aufgaben und Ziele des Fan-Projekts entsprechen den Vorgaben des „Nationalen Konzepts ‘Sport und Sicherheit’“ sowie des Rahmenkonzepts „Aufsuchende Jugendsozialarbeit in der Fußballfanszene“. Durch vorbeugende Angebote, Einzelfallhilfe und soziale Gruppenarbeit wollen wir zu einer Verringerung von Jugendgewalt im Zusammenhang mit den Spielen des FC Carl Zeiss Jena beitragen. Dazu kooperiert das Fan-Projekt Jena im Interesse der Jugendlichen mit allen relevanten Institutionen aus dem Umfeld der Fußballfans. Dazu gehören u.a. der Verein FC Carl Zeiss Jena e.V., der Ordnungsdienst, die Polizei, das Jugendamt, die Schulen, die Jugendgerichtshilfe, die Bewährungshilfe und das Krisen-Interventions-Projekt.

Was bietet das Fan-Projekt den Fans?

Das Fan-Projekt bietet den Fans Beratung und Hilfe bei Problemen mit dem Verein, zu Hause, in der Schule, der Lehre, dem Beruf, mit der Polizei oder der Justiz an. Da es mit den anderen Institutionen zusammenarbeitet, können die Mitarbeiter bei Problemen entsprechend weitervermitteln oder Kontakte knüpfen. Selbstverständlich sind auf Wunsch Vertraulichkeit und Anonymität. Mit dem „Fanhaus“ wird ein niedrigschwelliges offenes Angebot auch an Wochentagen gewährleistet. Hinzu kommen sportorientierte Freizeitangebote sowie das „Street-Soccer-Mobil“ als sportpädagogisches mobiles Angebot der Jugendhilfe in Jena. Wir sind Hilfe und Ansprechpartner bei Problemen mit Polizei und Justiz sowie der Problematik „Stadionverbote“ oder „Datei Gewalttäter Sport“.

Hauptamtliche Mitarbeiter

Geleitet wird das Fan-Projekt Jena von zwei hauptamtlichen Mitarbeitern. Dies sind:
Matthias Stein, Diplom-Jurist, Zertifikat der Sächsischen Sozialakademie
Lutz Hofmann, Kulturmanager, Zertifikat der Sächsischen Sozialakademie

Wie, wo und wann findet man das Fan-Projekt?

Zu den Heimspielen (einschl. II. Mannschaft), vor und nach dem Match
Im Stadion findet man die Mitarbeiter im bzw. am Fanblock (“Südkurve”) oder aber im "Block A"

Zu den Auswärtsspielen
Auswärts erreicht man die Fan-Projektler natürlich im Gästeblock.

Sonstige Zeiten
Der offene Bereich des Fanhauses hat außerdem auch Dienstag bis Donnerstag von 15 Uhr bis ca. 21 Uhr geöffnet (bei Fußballübertragungen PREMIERE / Arena auch länger). Neben regelmäßigen Fußball-Stammtischen mit Spielern und Verantwortlichen des Fußballclubs gibt es Video-Abende, TV-Fußball (Großbild) und man kann auch einfach zum quatschen oder Kickern hereinschauen.

Kontakt

Fan-Projekt Jena e.V.
Oberaue 4, 07749 Jena
Tel: (03641) 4785-88, -89, -90
Fax: (03641) 765 123
Mail: fp@fcc-supporters.de