Fantreffen in Voigtstedt

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am Sonntag, 7. April 2002, nach dem ebenso wichtigen wie deutlichen Erfolg unserer Mannschaft auf dem Göldner wurde den Jenaer Fans durch den Supporters Club ein weiteres Highlight geboten.

Fantreffen Voigtstedt.jpg

Voller Freude über den hohen Auswärtssieg ging es nach Voigtstedt, wo der dortige Verein schon alles sehr rührig vorbereitet hatte zu einem Treffen zwischen der Mannschaft, den mitgereisten Jenaer Fans und dem gastgebenden Sportverein. Bei Bier und Bratwurst gab es Gelegenheiten genug, mit der Mannschaft ins Gespräch zu kommen und das gute Verhältnis zwischen Team und Fans noch weiter zu vertiefen. Selbst gemeinsame Gesänge wurden angestimmt, die Stimmung war prima, logisch. Hierfür gilt der Dank an die Mannschaft und den Trainer. Es ist beileibe keine Selbstverständlichkeit, nach dem Spiel noch für eine solche Veranstaltung zur Verfügung zu stehen. Ein Extra-Dank geht hier an Uwe Dern, der uns bei der Planung dieses Events in Bezug auf die Spieler unterstützte.

Sergio Sanchez beim Torwand-Schießen

Für den Verein war es eine wichtige Imagewerbung in dieser Region, da auch die dortige Lokalpresse anwesend war. Es wurden dort neue Freunde gefunden, die man sicher auch zum Teil im EAS wiedertreffen wird! Sanchez wurde frenetisch gefeiert an diesem Nachmittag, was sicher nicht nur an seinen Toren in Sondershausen lag. Gerade er machte sich in Voigtstedt zusätzliche Freunde, da er beim Torwandschießen kläglich versagte und so die Voigtstedter fast alle Preise abräumten. Auch die Jenaer Fans verhielten sich entsprechend und trafen kollektiv bescheiden, um bloß nicht zu gewinnen … ;-) (Gute Ausrede?)

Ganz nebenbei und doch gezielt wurde auch Geld für die Nachwuchspatenschaft durch das Torwand-Schießen eingespielt. Insgesamt eine sehr gelungene Aktion des SC, welche nach Wiederholungen in loser Folge regelrecht schreit.

Danke nochmals an alle Beteiligten bei der Vorbereitung, ganz besonders aber an die sympathischen Gastgeber und den Starvorbereiter „Der Artener“, der uns die Verbindung herstellte.

--Lokalmatador Sven