Karsten Härtel

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karsten Härtel (1980)

Karsten Härtel (* 4. April 1961) wechselte 1975 in die Nachwuchsabteilung des FC Carl Zeiss Jena.

Der 1,81 m große Torhüter rückte zur Saison 1978/1979 in den Kader der Oberligamannschaft auf. Hinter den Stammtorhütern Hans-Ulrich Grapenthin und später Perry Bräutigam kam er jedoch zu keinem Pflichtspieleinsatz in der 1. Mannschaft. Im Jahr 1987 verließ er den FCC und wechselte zum HFC Chemie, wo er bis 1990 noch 31 Spiele in der DDR-Oberliga bestritt.

Karsten Härtel absolvierte 15 U18-Länderspiele für die DDR und war Torwart der Nachwuchsauswahl die 1978 bei den "Jugendwettkämpfen der Freundschaft" in Gera das Finale gegen die UdSSR mit 0:1 verlor.