Marcus Hoffmann

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcus Hoffmann (2007)

Marcus Hoffmann (* 12. Oktober 1987 in Pessin) begann beim VfL Nauen mit dem Fußballspielen und wechselte vor der Saison 2007/2008 vom FC Energie Cottbus zum FC Carl Zeiss Jena.

Der 1,85 m große Innenverteidiger konnte sich jedoch in der ersten Mannschaft des FCC nicht durchsetzen und kam lediglich in der zweiten Mannschaft in der NOFV-Oberliga zum Einsatz. Er bestritt kein Pflichtspiel in der ersten Mannschaft und wechselte nach der Saison zum VFC Plauen.

Zur Saison 2010/2011 wechselte Hoffmann zum SV Babelsberg 03 und anschließend zu RB Leipzig, wo er einen Vertrag bis Sommer 2014 unterschrieb. Nach einer schweren Verletzung am Mittelfuß löste Hoffmann am 21. August 2013 seinen Vertrag mit dem Verein auf. Im Januar 2014 wechselte er zum Regionalligisten Alemannia Aachen. Zur Saison 2015/2016 schloss er sich dem Drittligisten FC Hansa Rostock an. Im Januar 2018 wechselte er von Rostock zum Chemnitzer FC und unterschrieb bei den Sachsen einen Vertrag bis Saisonende. Ab der Saison 2018/2019 spielt er für den FC Viktoria 1889 Berlin.

Zitate

  • „Marcus Hoffmann ist ein junger Spieler mit sehr viel Potenzial sowie den von uns gesuchten körperlichen Voraussetzungen und stellt eine echte Alternative in unserer Defensivabteilung dar.“ (Lutz Lindemann)