Mario Kanopa

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mario Kanopa (1998)

Mario Kanopa (* 18. April 1978) begann mit dem Fussballspielen bei der BSG Traktor Frauenprießnitz.

Im Jahr 1987 wechselte er in den Nachwuchsbereich beim FC Carl Zeiss Jena. Zur Saison 1996/1997 rückte der 1,82 m große Angriffsspieler in den Kader der 1. Mannschaft des FCC auf. Gegen Ende der Saison 1996/97 wurde Kanopa von Hannes Löhr in die deutsche U21-Nationalmannschaft berufen und kam am 6. Juni 1997 im Freundschaftsspiel gegen Usbekistan zum Einsatz. Fünf Tage später, am 11. Juni, wurde er von FCC-Trainer Frank Engel am letzten Spieltag im Spiel gegen den VfB Leipzig erstmals in einem Profispiel eingesetzt. Kanopa stand in der Startaufstellung und schoss den 1:0-Führungstreffer (Endstand 3:3). Ende November wurde Kanopa erneut in die U21 zu zwei weiteren Einsätzen gegen die Schweiz und Belgien berufen, wobei ihm auch ein Treffer gelang. Zu weiteren Einsätzen im Profifußball oder der U21 reichte es für Mario Kanopa jedoch nicht mehr. Im Jahr 1999 verließ Mario Kanopa Jena und spielte noch für ein Jahr für die 2. Mannschaft des 1. FC Nürnberg.

Aufgrund der Folgen einer schweren Verletzung konnte er den Leistungssport nicht fortsetzen. Er studierte Deutsch und Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und war danach Referendar an staatlichen Gymnasium in Straelen.