Olympia-Pokal 1964

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Olympia-Pokal 1964 der "FuWo" war ein Wettbewerb der - zur Überbrückung der Pflichtspielpause der DDR-Oberliga - während und kurz vor den Olympischen Sommerspielen in Tokio 1964 durchgeführt wurde.


Modus

Die Mannschaften der DDR-Oberliga spielten in einer einfachen Runde in zwei Staffeln zu je sieben Mannschaften jeweils einmal gegeneinander. Die beiden Staffelersten ermittelten im direkten Vergleich auf neutralem Boden den Pokalgewinner.


Staffeleinteilung Vorrunde

In der Staffel A trafen die Vertretungen vom SC Empor Rostock, der BSG Lokomotive Stendal, des ASK Vorwärts Berlin, des SC Dynamo Berlin, des SC Aufbau Magdeburg, der SG Dynamo Dresden und des SC Neubrandenburg aufeinander. In der Staffel B trat der SC Motor Jena gegen die BSG Chemie Leipzig, den SC Karl-Marx-Stadt, den SC Leipzig, die BSG Motor Zwickau, die BSG Motor Steinach und die BSG Wismut Aue an.

Spiele des SC Motor Jena in der Vorrunde

1. Spieltag

  • BSG Motor Steinach - SC Motor Jena 0:2 am 23. September 1964, 16:00 Uhr in Steinach
Steinach: Florschütz, Greiner, Kiesewetter, Schubert, Hofmann, Luthardt, Elmecker, Queck, Fölsche, Bäz, Sperschneider
Trainer: Heinz Leib
Jena: Fritzsche, Otto, Marx, Werner, Hergert, Mahler, Polywka, Knobloch, Müller, Seifert, Lange
Trainer: Georg Buschner
Torschützen: 0:1 Müller (7.); 0:2 Lange (82.)
Schiedsrichter: Müller (Kriebitzsch)
Zuschauer: 2.500


2. Spieltag

  • SC Motor Jena - SC Leipzig 3:2 am 27. September 1964, 15:30 Uhr in Jena
Jena: Fritzsche, Mahler, Marx, Werner, Hergert, Ahnert, Polywka, Müller, P. Ducke, Knobloch, R. Ducke
Trainer: Georg Buschner
Leipzig: Nauert, Faber, Gießner, Chr. Franke, Fischer, Drößler, Berger, V. Franke, Zerbe, Trojan, Skrowny
Trainer: Rudi Krause
Torschützen: 1:0 R. Ducke (38.); 2:0 P. Ducke (50.), 2:1 Trojan (54.), 3:1 P. Ducke (67.), 3:2 Zerbe (88.)
Schiedsrichter: Heinemann (Erfurt)
Zuschauer: 1.500

3. Spieltag

  • BSG Motor Zwickau - SC Motor Jena 2:1 am 30. September 1964, 15:30 Uhr in Zwickau
Zwickau: Franke, Glaubitz, Röhner, Söldner, Resch, Irmscher, Jacob, Rentsch, Henschel, E. Franz, Speth
Trainer: Oettler
Jena: Heinzel, Mahler, Marx, Krauß, Hergert, Ahnert, Knobloch, Seifert, P. Ducke, Lange, R. Ducke
Trainer: Georg Buschner
Torschützen: 0:1 Seifert (9.); 1:1 E. Franz (26.), 2:1 Glaubitz (87.)
Schiedsrichter: Bader (Bremen/Rhön)
Zuschauer: 4.000


4. Spieltag

  • SC Motor Jena Spielfrei


5. Spieltag

  • SC Karl-Marx-Stadt - SC Motor Jena 0:1 am 11. Oktober 1964, 15:00 Uhr in Karl-Marx-Stadt
Karl-Marx-Stadt: Gröper, Weißpflog, Hüttner, Kreul, Weikert, Kupferschmied, Stoppock, Taubert, Kasper, Weber, Lienemann
Trainer: Scherbaum
Jena: Fritzsche, Otto, Stricksner, Werner, Mahler, Ahnert, Polywka, Knobloch, Hergert, Seifert, Krauß
Trainer: Georg Buschner
Torschützen: 0:1 Seifert (67.)
Schiedsrichter: Köpcke (Wusterhausen)
Zuschauer: 3.000


6. Spieltag

  • SC Motor Jena - BSG Chemie Leipzig 1:0 am 14. Oktober 1964, 15:00 Uhr in Jena
Jena: Fritzsche, Stricksner, Marx, Werner, Mahler, Ahnert, Knobloch, Müller, P. Ducke, Krauß, R. Ducke
Trainer: Georg Buschner
Leipzig: Günther, Krause, Herzog, Hohndorf, Winter, Kramer, Seidlitz, Sannert, Paul, Slaby, Behla
Trainer: Kunze
Torschützen: 1:0 Ahnert (20.)
Schiedsrichter: Schulz (Görlitz)
Zuschauer: 5.000

7. Spieltag

  • SC Motor Jena - BSG Wismut Aue 1:0 am 18. Oktober 1964, 15:00 Uhr in Jena
Jena: Fritzsche, Stricksner, Marx, Werner, Hergert, Woitzat, Müller, Lange, Knobloch, Krauß, R. Ducke
Trainer: Georg Buschner
Aue: Thiele, Gerber, B. Müller, Wagner, Killermann, Miller, Härtwig, Schmiedel, Zink, Schaarschmidt, Eberlein
Trainer: Hoffmann
Torschützen: 1:0 Lange (16.)
Schiedsrichter: Schilde (Bautzen)
Zuschauer: 3.500

Abschlußtabelle der Vorrundenstaffel B

Pl. Tabelle Sp Tore Diff Pkt
1. SC Motor Jena 6 9:4 +5 10-2
2. SC Leipzig 6 13:11 +2 7-5
3. BSG Chemie Leipzig 6 7:7 0 6-6
4. BSG Wismut Aue 6 9:11 -2 6-6
5. BSG Motor Zwickau 6 6:9 -3 6-6
6. SC Karl-Marx-Stadt 6 14:8 +6 5-7
7. BSG Motor Steinach 6 3:11 -8 2-10


Finale

Im Finale in Brandenburg konnte die Mannschaft des SC Motor Jena den Sieger der Staffel A, die BSG Lokomotive Stendal mit 4:2 bezwingen und damit den Wettbewerb für sich entscheiden:

  • SC Motor Jena - BSG Lokomotive Stendal 4:2 am 24. Oktober 1964, 14:00 Uhr in Brandenburg
Jena: Fritzsche, Stricksner, Marx, Werner, Hergert, Ahnert, Knobloch, Lange, P. Ducke, Krauß, R. Ducke
Trainer: Georg Buschner
Stendal: Falke, Felke, Lindner, Prebusch, Weißkopf, Liebrecht, Küchler, Strohmeyer, Karow, Kochale, Güssau
Trainer: Martin Schwendler
Torschützen: 1:0 Knobloch (19.), 1:1 Kochale (34.), 2:1 P. Ducke (38.), 3:1 P. Ducke (51.), 3:2 Kochale (58.), 4:2 Krauß (73.)
Schiedsrichter: Köpcke (Wusterhausen)
Zuschauer: 5.000