Reiner Hollmann

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reiner Hollmann

Reiner Hollmann (* 30. September 1949) spielte als aktiver Fussballer von 1970 bis 1984 für die Vereine Rot-Weiß Oberhausen und Eintracht Braunschweig. Mit der westdeutschen Olympiaauswahl nahm er an den Olympischen Spielen 1972 in München teil.

Nach seiner Spielerkarriere wurde Reiner Hollmann Trainer und war jahrelang als Assistent von Karl-Heinz Feldkamp tätig. Zum FC Carl Zeiss Jena wechselte er erstmals im Sommer 1992 als Nachfolger von Trainer Klaus Schlappner, verabschiedete sich jedoch bereits nach einem Jahr zum türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul, mit dem er in der Folgesaion 1993/1994 auch türkischer Meister wurde. Seine zweite Amtszeit in Jena folgte im Herbst 1997, als er das Traineramt von Vorgänger Frank Engel übernahm. Am Ende der Saison 1997/1998 stieg der Verein jedoch aus der 2. Bundesliga ab und Thomas Gerstner übernahm im Sommer 1998 die Trainerposition beim FCC.

Insgesamt betreute er die 1. Mannschaft des FCC in 50 Pflichtspielen.

Seit einigen Jahren ist er in den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig. Seine Vereine waren hier Al Nasr, Al Schahab Dubai und Al Wahda Sports Club.