Franz Röhrer

Aus FCC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Röhrer (* 23. Februar 1937 in Gräfenroda) wechselte 1960 von der BSG Chemie Jena zum SC Motor Jena.

Der durchaus treffsichere linke Halbstürmer, dem vor allem Verletzungspech eine imposantere Karriere verbaute, gehörte bis 1964 zu Jenas 1. Mannschaft. In der Jenaer Meistersaison 1962/1963 kam Röhrer lediglich zu fünf Oberliga-Einsätzen, konnte sich dabei aber immerhin dreimal als Torschütze auszeichnen.

Insgesamt absolvierte er 29 Pflichtspiele (10 Tore) für den Verein - davon 21 Spiele (8) in der DDR-Oberliga, 4 Spiele (1) im Europapokal, 3 Spiele (1) um den FDGB-Pokal und ein Spiel im IFC.

Ab 1964 spielte Franz Röhrer für die BSG Motor Zeiss Jena bzw. ab 1966 für die 2. Mannschaft des FCC (bis 1968).