1993/1994 34. Spieltag: Rot-Weiss Essen - FC Carl Zeiss Jena 0:5

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb 2. Bundesliga, 34.Spieltag
Saison Saison 1993/1994, Rückrunde
Ansetzung Rot-Weiss Essen - FCC
Ort Georg-Melches-Stadion in Essen
Zeit Sa. 21.05.94 15:30
Zuschauer 4.243
Schiedsrichter Frey (Neu-Ulm)
Ergebnis 0:5
Tore
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Essen
Frank Kurth
Adrian Spyrka
Mathias Jack (34.Gelbrote Karte.gif , Roman Geschlecht (51. Mirko Vogt)
Marc Staubert , Oliver GreinGelbe Karte.gif, Jörg Lipinski, Daouda Bangoura, Heiko Ueding (57. Thomas Thiel)
Christian Dondera, Oliver Djappa

Trainer: Wolfgang Frank


Jena
Perry Bräutigam
Alfred Schön
Mario Röser, Jens-Uwe Penzel
Jens Gerlach , Michael Molata , Frank Eschler (79. Bernd Schneider), Olaf Holetschek, Axel Wittke
Heiko Weber, Jonathan Akpoborie (56. Olaf Schreiber)

Trainer Hans Meyer

Img127i.jpg

Spielbericht

Akpoborie und Weber machten Druck

Die stark ersatzgeschwächten Rot-Weißen ( ohne Pickenäcker , Reichert , Margref , Zedi und Kügler) liefen den clever konternden Thüringern ins offene Messer und mußten nur drei Tage nach dem 2:0-Triumph über Hansa Rostock mit 0:5 die höchste Heimniederlage der letzten Jahr eeinstecken . Der Elf von Hans Meyer gelang die Revanche für des unglückliche Pokal-Aus im Viertelfinale gegen RWE eindrucksvoll .

Mit der Führung durch Geschlechts Eigentor im Rücken und begünstigt durch Jacks frühen Platzverweis nutzten die Gäste die Fehler der Essener eiskalt aus . Besonders Akpoborie ( wurde in der 2.HZ für das Dienstag-Spiel gegen Uerdingen geschont) und Weber rissen immer wieder Lücken in die Überforderte RWE-Abwehr , in der Libero Spyrka diesmal ein Unsicherheitsfaktor war . Immerhin : Unermüdlich angefeuert von mehr als 4.000 Fans bemühte sich der Zwangsabsteiger bis zum Schluß .

Bericht von Ralf Debat im Kicker vom 24.5.94