1954/1955 18. Spieltag: BSG Motor Nordhausen-West - SC Motor Jena 1:1

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 54/55 18)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Liga, 18. Spieltag
Saison Saison 1954/1955, Rückrunde
Ansetzung BSG Motor Nordhausen-West - SC Motor Jena
Ort Albert-Kuntz-Sportpark in Nordhausen
Zeit So. 13.02.1955 14:30 Uhr
Zuschauer 5.200
Schiedsrichter Pröhl (Suhl)
Ergebnis 1:1
Tore
  • 0:1 Woitzat (20.)
  • 1:1 Schmidt (58.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Nordhausen (gelb-schwarz)
Kleemann (53. Engelmann)
Nebelung, Strasser, Schmidt
Kunze (47. Schneppe), Eisfeld
Fenk, Noack, Möller, Eglmeyer, Beckmann

Trainer: Wollenschläger

Jena (rot-weiß)
Manfred Ziegert
Harry Heiner (46. Erich Sopper), Rolf Hüfner, Hans Ziehn
Karl Oehler, Georg Buschner (50. Rote Karte.gif)
Dr. Johannes Gessner, Günter Rahm, Horst Kirsch, Karl Schnieke, Siegfried Woitzat

Trainer: Hans Warg und Schüßler

Img324.jpg

Spielbericht

Buschner mußte vom Platz

Trainer Wollenschläger hatte seiner Mannschaft den Hinweis gegeben , sofort mit schnellen Positionswechseln den Gegner zu verwirren . Das gelang jedoch nicht . Vielmehr schaffte Jena in der ersten Halbzeit eine leichte Feldüberlegenheit und durch Woitzat die 1:0- Führung . Erst nach dem Wechsel lief es beim Gastgeber . Nachdem der agile Schmidt durch restlosen Einsatz das 1:1 hergestellt hatte , nahm das Spiel an Härte zu . So mußte Buschner nach einem groben Foul an Noack in der 50. Minute des Feldes verwiesen werden . Motor Jena versuchte in der Folgezeit wenigstens einen Punkt zu retten . Leider griffen einige Spieler dabei zu unerlaubten Mitteln . Ein bedauerlicher Zwischenfall ereignete sich in der 53. Minute . Bei einem Angriff von Jena warf sich der Schlußmann des Platzbesitzers , Kleemann , in den Schuß von Kirsch und zog sich dabei eine klaffende Kopfwunde zu , die seine Einlieferung ins Krankenhaus notwendig machte . Wir wünschen dem Nordhäuser baldige Genesung ! Dem Unparteiischen entglitten in der Folgezeit die Zügel . Nordhausen erzielte im Anschluss an einen Freistoß das 2:1 , das aber infolge vorangegangenem Fouls von Strasser nicht anerkannt werden konnte .

Bericht von B.K.Nieke in der FUWO vom 15.2.55