1965/1966 20. Spieltag: BFC Dynamo - FC Carl Zeiss Jena 2:2

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 65/66 20)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Oberliga, 20. Spieltag
Saison Saison 1965/1966, Rückrunde
Ansetzung BFC Dynamo - FC Carl Zeiss Jena
Ort Sportforum Hohenschönhausen in Berlin
Zeit So. 02.04.1966
Zuschauer 10.000
Schiedsrichter Günter Männig (Böhlen)
Ergebnis 2:2 (1:2)
Tore
  • 0:1 Krauß (13.)
  • 0:2 Krauß (35.)
  • 1:2 Kochale (40.)
  • 2:2 Unglaube (79.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Berlin
Jürgen Bräunlich
Dieter Stumpf, Jochen Carow, Martin Skaba
Waldemar Mühlbächer, Günter Wolff
Gerd Unglaube, Hermann Bley, Joachim Hall, Erhard Kochale, Michael Jakob
Trainer: Karl Schäffner
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Klaus Heinzel
Hans-Joachim Otto, Heinz Marx, Hilmar Ahnert
Jürgen Werner, Peter Rock
Werner Krauß, Heinz Hergert, Helmut Müller, Dieter Lange, Roland Ducke
Trainer: Georg Buschner
Img057v.jpg

Spielbericht

Nach 0:2 erwachte Kampfgeist

Jena holte einen Punkt beim heimstarken BFC . Jenas Spiel atmete Zweckmäßigkeit , keinen Gegentreffer bekommen und blitzschnelle Konterschläge . Jena hatte hinten einen Sperriegel aufgebaut und Dynamo hätte niemals den Ausgleich erzielt , wenn es den verunglückten Rückpass von Marx' gegeben hätte (1:2 ) und Heinzel rechtzeitig aus dem Tor geeilt wäre (2:2 ) . Das war der Beweis , daß es sehr schwierig ist 90 Minuten ohne Fehler zu verteidigen . Jenas Abwehr kämpfte aufopferungsvoll . Aus dieser Abwehr wurden aber kreuzgefährliche Angriffe über Müller und R . Ducke initiiert . Nicht nur die 2 Tore entstanden so , sondern einige brenzlige Situationen . Jena bewies eine hohe Elastizität , die aber am Spielende ihre Kräfte überforderte . Nach dem 0:2 wurde der BFC kämpferisch besser und trug dazu bei , daß das Spiel gutklassig blieb . Nach 15 Minuten war der angeschlagene Carow nur noch Statist . Damit wurde allerdings das Flügelspiel eingestellt . Ein weiterer Fehler war , daß das Mittelfeld zu langsam überbrückt wurde . So kamen sie nur noch zum Unentschieden . Werner Krauß wird von der fUWO zum Helden des Tages gekürt .

Frei aus dem Bericht von K. Schlegel in der FUWO vom 5.4.66

Reserven : 3:1 - Jena : Keller ; Meister , Patzer , Ernst ; Meyer , Kiesewetter ; Böhrk , Grote , Wilhelm , Wuttke , Urban - Tore : Geserich , Renk , Aedtner / Wilhelm