1970/1971 05.Spieltag: 1.FC Lok Leipzig - FC Carl Zeiss Jena 3:2

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 70/71 05)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Oberliga, 5. Spieltag
Saison Saison 1970/1971, Hinrunde
Ansetzung 1. FC Lok Leipzig - FC Carl Zeiss Jena
Ort Bruno-Plache-Stadion in Leipzig
Zeit Sa. 19.09.1970 15:00 Uhr
Zuschauer 20.000
Schiedsrichter Einbeck (Berlin)
Ergebnis 3:2
Tore
  • 1:0 Löwe (3.)
  • 1:1 Scheitler (21.)
  • 2:1 Löwe (59.)
  • 3:1 Frenzel (40.)
  • 3:2 Vogel (58., FE)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Leipzig (blau-gelb)
Werner Friese
Gunter Sekora , Peter GießnerGelbe Karte.gif , Winfried Gröbner (82. Michael Faber ) , Joachim Fritsche
Hans-Jürgen Naumann , Arno Zerbe , Manfred GeislerGelbe Karte.gif
Wolfram Löwe , Henning Frenzel , Manfred Kupfer

Trainer: Holke


Jena (weiß-blau)
Hans-Ulrich Grapenthin
Peter Rock (66.Konrad Weise)
Lothar Kurbjuweit , Michael StrempelGelbe Karte.gif ,Werner Krauß , Jürgen Werner (34. Udo Preuße)
Harald Irmscher, Helmut Stein
Peter Ducke, Dieter Scheitler, Eberhard Vogel

Trainer: Georg Buschner

Img006k.jpeg

Spielbericht

Loks Angriffsspitzen "giftig" wie selten!

Lok mit einer selbstbewußten , spielerisch abgewogenen Partie gegen den Titelverteidiger . Jenas Abwehrorganisation funktionierte nicht , schon nach 3 Minuten enteilte Löwe ( von der FUWO zum Spieler des Tages gewählt) Werner ( ließ sich öfters vernaschen ) und erzielte das 1:0 . Gegen lange Pässe in den freien Raum war Jena anfällig . Im Zentrum der Abwehr ließ auch Rock erschreckende Blößen erkennen . Nach Jenas Ausgleich wurde die Abwehr noch mehr entblößt und so kam ein giftiger Lok- Sturm bis zur Pause zum 3:1 . Eine gutklassige Partie , aber Jena ließ die sonst gefürchtete Spielintelligenz aus dem Mittelfeld vermissen , die Stoßkraft der Stürmer blieb unter dem Limit . Das Mittelfeldduell gewann Geisler gegen Irmscher ganz klar . Lok (Geisler) verschoß in der 63. Minute einen Elfmeter ( Foul Rock an Löwe ) . Vogel und Preuße hätten noch Gelb sehen müssen .

Frei aus dem Bericht von D. Buchspieß in der FUWO vom 22.9.70

Junioren-OL : Lok : Jena 2:0

Tore f.Lok : Hermann , Hammer(FE)

Rote Karte.gif Goldmann (78.)