1988/1989 02. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - FC Karl-Marx-Stadt 2:1

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 88/89 02)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Oberliga, 2. Spieltag
Saison Saison 1988/1989, Hinrunde
Ansetzung FC Carl Zeiss Jena - FC Karl-Marx-Stadt
Ort Ernst-Abbe-Sportfeld
Zeit Sa. 20.08.1988 15:00 Uhr
Zuschauer 5.200
Schiedsrichter Günther Habermann (Sömerda)
Ergebnis 2:1
Tore
  • 0:1 Steinmann (27.)
  • 1:1 Sträßer (79.)
  • 2:1 Sträßer (84.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
( Trikot blau)
Perry Bräutigam
Heiko Peschke
Mario Röser, Thomas Ludwig, Jens-Uwe Penzel
Michael Stolz (46. Oliver Merkel), Stefan Meixner, Jürgen Raab, Stefan Böger
Ralf SträßerGelbe Karte.gif, Henry Lesser (72. Heiko Weber)

Trainer: Lothar Kurbjuweit

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Karl-Marx-Stadt
Jens Schmidt
Thomas Laudeley, Steffen Ziffert, Detlev Müller, Udo Fankhänel
Peter KellerGelbe Karte.gif, Steffen Heidrich, Jörg Illing, Ulf Mehlhorn
Hans Richter, Rico Steinmann

Trainer: Hans Meyer

Img109o.jpg
Heidrich , Böger , Keller

Spielbericht

Viel unter den Teppich gekehrt

Wer Jena im Pokalendspiel gesehen hatte , erkannte sie nicht wieder . Verkrampft und übernervös spielte Jena . Aber am Ende kämpfte man sich mit einem gewaltigem Kraftakt frei . Das Spiel war 90 Minuten bissig und beinhart . Kreativität und Spielwitz wurden unter den Teppich gekehrt . Der Plus des Siegers : Moral und intakte Fitness , die Einwechsler ( Merkel , Weber ) brachten frischen Wind . Raab probierte es als Einziger mit beherzten Fernschüssen , allerdings ohne Erfolg . Bis das Torgespür Sträßers (nach Foul an Steinmann kurz vor Rot ) sichtbar wurde , zweimal schlug er zu . Der einzige Patzer von Schmidt brachte das 1:1 . Von ungefähr kamen die 2 Tore innerhalb 5 Minutens nicht . Denn in der Jenaer Tempohatz brach das FCK-Mittelfeld auseinander . Steinmann , in der 1.HZ offensiv , wurde immer mehr in der Abwehr gebraucht . Da der FCK in der 1.HZ den Sack nicht zumachte(3 Riesenchancen 34., 45.Richter , 41.Keller) , kamen am Ende taktische Mängel und fehlende Cleverneß hinzu .

Frei aus dem Bericht von Klaus Thiemann in der FUWO vom 23.8.88

Jun-OL 2:3 - Tore : Günther , Schröder (F) / D.Kunze 2 , Radomski

Jena : Weißgärber , Petzold , Schröder , Kämpfe , Bartolme , Preuße (64.Winter) , Eschler , Kriska , Günther , Popowitsch (61.Klee) , Tromsdorf