1996/1997 14. Spieltag: FSV Mainz 05 - FC Carl Zeiss Jena 3:2

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 96/97 14)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb 2. Bundesliga, 14. Spieltag
Saison Saison 1996/1997, Hinrunde
Ansetzung FSV Mainz 05 - FCC
Ort Stadion am Bruchweg in Mainz
Zeit Sa. 16.11.96, 15:30 Uhr
Zuschauer 4.652
Schiedsrichter Frank Gettke (Haltern)
Ergebnis 3:2 (2:0)
Tore
  • 1:0 Neustädter (8.)
  • 2:0 Grevelhörster (31.)
  • 3:0 Grevelhörster (69.)
  • 3:1 Rousajew (72.)
  • 3:2 Bennert (78.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Mainz (rot-weiß kariert)
Dimo Wache
Jürgen Klopp (58. Marek Lemsalu), Lars SchmidtGelbe Karte.gif , Peter Neustädter, Uwe Stöver
Torsten Lieberknecht , Bruno AkrapovicGelbe Karte.gif, Christian Hock
Abderrahim Ouakili
Marco GrevelhörsterGelbe Karte.gif (83. Guido Erhard) , Sven Demandt (67.Gustav Policella)

Trainer: Wolfgang Frank



Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Mario Neumann
Dejan RaickovicGelbe Karte.gif
Carsten Sänger , Matthias Wentzel
Olaf Holetschek
Frank Nierlich (67. Michail Rousajew) , Heiko CramerGelbe Karte.gif, Bernd SchneiderGelbe Karte.gif , Jens König
Heiko WeberGelbe Karte.gif, Mark ZimmermannGelbe Karte.gif (67. Thoralf Bennert)

Trainer Eberhard Vogel

Img137q.jpg

Spielbericht

Wache hielt Sieg fest

Zu Beginn agierte nur Mainz , das mit Quakili hinter den Spitzen einen echten Spielmacher aufbot . Doch nach 40 Minuten tauchte der Marokkaner , der mit Holetschek einen Sonderbewacher zugeteilt bekam , ebenso unter wie seine Kollegen . Jena bestimmte fortan das Spiel , schnürte die 05er an deren Strafraum ein .

Nur zweimal kam der FSV im zweiten Durchgang gefährlich vors Jenaer Tor . Eine Gelegenheit nutzte Gevelhörster , der nach Webers Ballverlust einen Paß von Schmidt , der für Tanjga ( Adduktoren) in die Viererkette gerückt war , aufnahm und Neumann keine Chance ließ .

Doch der komfortable Vorsprung führte nicht zu mehr Sicherheit . Jena , wieder mit Raickovic als Abwehrchef und erstmals mit Zimmermann für Rousajew im Angriff , kam noch zu zwei Toren . Chancen zu mehr Treffern waren zwar vorhanden , doch Wache im FSV-Tor bewahrte seine Elf vor Schlimmerem .

Bericht von Erik Hornung im Kicker vom 18.11.96

A-Junioren-RL : Rot-Weiß Erfurt : FCC 0:2