Frank Berger

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frank Berger 1998

Frank Berger (* 7. November 1977) wechselte 1985 aus Radebeul in den Nachwuchsbereich beim FC Carl Zeiss Jena.

Er gehörte zum Jenaer Nachwuchsjahrgang, der unter anderem in der Saison 1992/1993 mit dem FC Carl Zeiss Jena das Endspiel um die Deutsche B-Junioren Meisterschaft erreichte und 1994 den Deutschland-Pokal für B-Junioren sowie den "Starball-Welt-Cup" in Tunis gewann. In der Saison 1998/1999 rückte er in den Kader der 1. Mannschaft in der Regionalliga auf. Während der Saison kam der 1,86 m große Mittelfeldspieler jedoch lediglich zu 6 Punktspieleinsätzen (5 Einwechslungen). Er verließ den Verein am Saisonende und wechselte zum VfL Halle 96. Insgesamt bestritt Frank Berger 9 Pflichtspiele (kein Tor) für den FCC – davon 6 Spiele in der Regionalliga, 2 Spiele um den Thüringenpokal und 1 Spiel um den DFB-Pokal.

Von 2002 bis 2005 spielte Frank Berger für den FC Erzgebirge Aue, u. a. 30 Spiele in der 2. Bundesliga, in der Saison 2005/2006 für den Chemnitzer FC, 2006/2007 für den SV Schott Jenaer Glas und den SV Dessau 05 und 2007/2008 für den FC Grün-Weiß Wolfen.