Guillaume Cros

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Guillaume Cros

Guillaume Cros (2016)
Informationen
Geburtstag 19. April 1995
Geburtsort Béziers, Frankreich
Größe 171 cm
Position Abwehr
Rücken-Nr. 16
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
3. Liga
Regionalliga
DFB-Pokal
Thüringenpokal
Gesamt:
44
25
1
8
78
0
0
0
0
0


 1Stand: 23. Dezember 2018

Guillaume Cros (* 19. April 1995 in Béziers/Frankreich) begann mit dem Fußballspielen bei seinem Heimatverein Cheminot Béziers, der 2007 mit zwei weiteren Vereinen zum Avenir Sportif Béziers fusionierte. 2012 wechselte er in den Nachwuchs vom FC Sochaux wo er auch sein Debüt im Herrenbereich in der zweiten französischen Liga gab. Mitte 2015 schloss er sich dem Racing Club Olympique Agathois an. Für Frankreichs Nachwuchsnationalmannschaften absolvierte er vier Spiele.

Cros unterschrieb im Juli 2016 einen Einjahresvertrag beim FC Carl Zeiss Jena. Im März 2017 wurde die Vertragsverlängerung bis Sommer 2019 bekanntgegeben. Der Vertrag wurde im Januar 2019 vorzeitig aufgelöst und Cros ging für ein halbes Jahr zum FC Hansa Rostock.

Stimmen zur Verpflichtung

Cheftrainer Mark Zimmermann sagte in diesem Zusammenhang: "Guillaume ist ein noch junger Spieler, in dem Potenzial steckt, das wir hier weiterentwickeln wollen. Zudem ist er ein Linksfuß, was uns auf der linken Seite zusätzliche Optionen bietet."

Stimmen zur Vertragsverlängerung bis 2019

Guillaume Cros: „Ich fühle mich sehr wohl in Jena. Wir sind ein tolles Team. Das gilt für die Mannschaft und die Leute drum herum. Ich habe hier Freude am Fußball und weiß, dass ich mich hier gut weiterentwickeln kann.“

Sportdirektor Kenny Verhoene: „Guillaume hat sich prima entwickelt. Keiner kannte ihn, aber wir waren immer von seinen Qualitäten überzeugt. Nun hat er sich zum Stammspieler entwickelt und in die Notizbücher anderer Clubs gespielt. Umso schöner ist es, dass er trotz anderer Angebote hier in Jena bleibt. Er ist jung, hat weiteres Entwicklungspotenzial und ist hier in Jena bestens aufgehoben.“