Tom Geißler

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Geißler

Tom Geißler 2013
Informationen
Geburtstag 12. September 1983
Geburtsort Oschatz, DDR
Größe 174 cm
Position Mittelfeld
Rücken-Nr. 19
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
Regionalliga
Thüringenpokal
Gesamt:
44
8
52
4
4
8


 1Stand: 24. Mai 2015

Tom Geißler (* 12. September 1983 in Oschatz) begann mit dem Fußballspielen beim FSV Oschatz. Über die Jugendabteilung des VfB Leipzig kam er 2000 zum FC Sachsen Leipzig, mit dem er den Aufstieg in die Regionalliga schaffte. Nach anderthalb Jahren beim Zweitligisten SV Wacker Burghausen (2004/05) wechselte er zum Bundesligisten FSV Mainz 05 (2005/06). Anschließend spielte er noch beim FC Erzgebirge Aue (2006-2008), VfL Osnabrück (2008/09), TuS Koblenz (2009/10) und ab 2010 bei RB Leipzig.

Zur Saison 2012/2013 wechselte Geißler zum FC Carl Zeiss Jena, wo er zunächst einen Vertrag bis Sommer 2014 unterzeichnete, der Mitte Juni 2014 um ein weiteres Jahr bis Sommer 2015 verlängert wurde. Aufgrund anhaltender Verletzungsprobleme wurde sein Vertrag beim FCC im Sommer 2015 nicht mehr verlängert, weshalb der sich danach dem SSV Markranstädt anschloss.

Geißlers 2:1-Siegtreffer im Punktspiel beim Berliner AK wurde für die Wahl zum Tor des Monats Oktober 2013 nominiert und belegte am Ende Platz 2. Mit einem Schuss von der Mittellinie hatte er den Berliner Schlussmann überrascht.

Nach dem Fußball

In Markranstädt hat Geißler quasi abtrainiert und nach einer Saison seine aktive Fußballkarriere beendet. Er studiert Wirtschaftspsychologie in Leipzig und hat dort 2016 auch das Café und Rösterei "Franz Morish" eröffnet.