Michael Junker

Aus FCC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Junker

Michael Junker (* 2. September 1968) begann mit dem Fußballspielen bei der BSG Elektronik Lobenstein.

Der Mittelfeldspieler wechselte 1981 in den Nachwuchsbereich beim FC Carl Zeiss Jena. In der Saison 1988/1989 spielte er bei der BSG Jenaer Glaswerk, bevor er ab 1989 zur 1. Mannschaft des FCC angehörte. Er schaffte mit dem Verein in der Saison 1990/1991 (11 Einsätze/1 Tor) - die Qualifikation für die 2. Bundesliga. Nachdem er in der folgenden Saison nicht zum Einsatz kam, beendete er seine Profikarriere 1992.

Insgesamt absolvierte Michael Junker für den FCC 23 Pflichtspiele (1 Tor) - davon 17 Spiele (1) in der DDR-Oberliga, 4 Spiele um den FDGB-Pokal und 2 Spiele im IFC.

Nach verschiedenen Funktionen im Nachwuchsbereich des FC Carl Zeiss Jena ist Michael Junker seit der Saison 2007/2008 verantwortlicher Trainer der 2. Mannschaft des FCC, die in der NOFV-Oberliga spielt. Ab der Saison 2011/2012 war Junker Co-Trainer von Mark Zimmermann bei den A-Junioren des FCC.

Zur Saison 2012/2013 übernahm Junker das Traineramt beim SC 03 Weimar.