1999/2000 Thüringischer Landespokal Halbfinale: FC Carl Zeiss Jena - SSV Erfurt-Nord 2:4

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Version vom 22. Oktober 2023, 14:19 Uhr von Andy60fc (Diskussion | Beiträge) (→‎Große Enttäuschung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb Thüringenpokal, Halbfinale
Saison Saison 1999/2000
Ansetzung FCC - SSV Erfurt-Nord
Ort EAS
Zeit Sa. 08.04.2000 14:00
Zuschauer 619
Schiedsrichter Jauch (Benshausen)
Ergebnis 2:4
Tore
  • 0:1 Schneider (24.)
  • 1:1 Schwesinger (45.)
  • 1:2 Fischer (52.)
  • 1:3 Schneider (60.)
  • 1:4 Schneider (76.)
  • 2:4 Barich (90.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Jena
Jens Weißgärber
Roman Pivarnik (68. Jan Richter)
Stefan Beckert, Tobias Friedrich
Holger Lischke (68. Thomas Wolter), Marco Kämpfe, Tobias Kurbjuweit, Sebastian Barich, Tino Findeisen
Andreas Schwesinger, Nico Quade (68. Thomas Nowacki)
Trainer Slavko Petrovic
Erfurt
Rainer Hoffmeister
Heiko Leinhos
Holger Beyer, Nico Heinrich
Dominik Schneider (85. Tobias Rosenstengel) , Marco Hausdörfer , Jan Wehrmann , C. Tanz, M. Schmidt
G. Fischer, Marc Janke (81. Stephan Hochmuth)
Trainer Reinhard Häfner

Spielbericht


Die elf Spieler , die die Anfangsformation im Spiel beim FC Sachsen bildeten , waren am Sonnabend nur Zuschauer , als die "zweite Garnitur" auf eigenem Platz im Halbfinale der Thüringen-Cups dem von Reinhard Häfner trainierten Oberligisten SSV Erfurt-Nord 2:4 unterlag . Slavko Petkovic war maßlos enttäuscht von der - so wörtlich - grausam schwachen Vorstellung der Mannschaft , die sich aus Regionalliga - , Thüringen-Liga und Junioren-Spielern rekrutierte .

Frei aus dem Bericht von R.-P. Palitzsch im Kicker vom 10.4.00


  • B-Junioren-RL : FCC : Hertha BSC 1:1

Große Enttäuschung

Am Donnerstag hatte ich BMW in den USA beendet und ab gings ins EAS .

Mir ist heute noch nicht klar , dass wir gegen Nord ein Heimspiel bekamen . Unser Trainer ließ die 1.Mannschaft pausieren - die Quali in der Liga hatte oberste Priorität . Was dann aber diese zusammengewürfelte Truppe (sie hatte aber auch noch nie so zusammengespielt) ablieferte war schwach und so schied man am Ende verdient - sang- und klanglos aus dem Pokal raus .

A.S.