1970/1971 EC I 6. Spiel: Roter Stern Belgrad - FC Carl Zeiss Jena 4:0

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb EC I, Viertelfinale Rückspiel
Saison Saison 1970/1971
Ansetzung Roter Stern Belgrad - FC Carl Zeiss Jena
Ort Stadion Roter Stern (Marakana) in Belgrad
Zeit Mi. 24.03.1971
Zuschauer 100.000
Schiedsrichter Nitescu (Rumänien)
Ergebnis 4:0
Tore
  • 1:0 Djorić (15., FE)
  • 2:0 Filipović (29.)
  • 3:0 Ostojić (61.)
  • 4:0 Karasi (78.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Belgrad (weiß-rot/weiß gestreift)
Dujkovic
Djoric , Novkovic ,Bogićević, Klenkovski
Pavlovic , Acimovic
Jankovic, Karasi ( 83. Mihailovic) , Ostojić, Filipović

Trainer: Miljanic

Jena (blau-blau/gelb)
Hans-Ulrich Grapenthin
Peter Rock
Lothar Kurbjuweit, Harald Irmscher ,Konrad Weise , Jürgen Werner
Rainer Schlutter, Roland Ducke (75. Udo Preuße), Werner Krauß (49. Bernd Krauß)
Dieter Scheitler, Eberhard Vogel

Trainer: Georg Buschner

Img015o.png

Spielbericht

Eine Kettenreaktion von Schwächen

Die Erfahrung im Europapokal und diese Kulisse machten den großen Unterschied . Die Hoffnung nährenden Sperren von Dzajic und Antonijevic wurden durch die Sperren für P. Ducke und Strempel ausgeglichen . Da auch noch Stein ( wegen Rot in Lissabon) fehlte , hatte Jena in jeder Reihe einen schwerwiegenden Ausfall , die Belgrader konnten ihre Ausfälle kompensieren . Jena konnte zwar athletisch mithalten , aber nicht in Spielfitness und Sicherheit . So viele Ungereimtheiten ( fehlende Stammspieler , Unsicherheit , schneller Rückstand , Verkrampfung , Totalausfälle) führten zu einem Debakel . Eine Viertelstunde ging Jenas Abwehrkonzept auf , dann gab der rumänische Schiri für Jankovic Schwalbe Elfmeter . Das war der Anfang , vom Ende . Jena wurde immer nervöser ( zwei Irmscherfehler - zwei Gegentore ) , R. Ducke , W. Krauß und Scheitler waren Totalausfälle . Bei Rock , Kurbjuweit und Werner häuften sich die Fehler . Verdienter 4:0 Erfolg durch eine homogene , tadelsfreie Kollektivleistung von Roter Stern . Jena verlor ihre Chance im Hinspiel , als man 2 Gegentore zuließ . Wenn der Ausfall von 3 Stammspielern dass hervorruft ist der Kader einfach zu dünn .

Frei aus dem Bericht von G. Simon in der FUWO vom 30.3.71