1997/1998 31. Spieltag: FSV Mainz 05 - FC Carl Zeiss Jena 5:0

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb 2. Bundesliga, 31.Spieltag
Saison Saison 1997/1998, Rückrunde
Ansetzung FSV Mainz 05 - FCC
Ort Stadion am Bruchweg in Mainz
Zeit Fr. 15.05.98, 19:00 Uhr
Zuschauer 9.028
Schiedsrichter Rainer Werthmann (Bochum)
Ergebnis 5:0 (4:0)
Tore
  • 1:0 Kramny (1.)
  • 2:0 Demandt (5.)
  • 3:0 Demandt (22.)
  • 4:0 Demandt (45.)
  • 5:0 Hock (58.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Mainz (eigentlich 1 roter Streifen mittig)
Stephan Kuhnert
Jürgen Klopp (76. Roland NagyGelbe Karte.gif), Miroslav Tanjga , Peter Neustädter, Steffen Herzberger
Jürgen Kramny, Lars Schmidt (64. Torsten Lieberknecht) , Adrian SpyrkaGelbe Karte.gif , Christian Hock
Marco Grevelhörster , Sven Demandt (68. Florian Sohler)

Trainer: Wolfgang Frank



Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Jens Weißgärber
Matthias Lindner (70.Michail Rousajew)
Mario Röser , Frank Nierlich
Jens Gerlach, Torsten Ziegner , Bernd SchneiderGelbe Karte.gif , Olaf Holetschek , Thomas Gerstner
Slawomir Chalaskiewicz, Heiko Weber

Trainer Reiner Hollmann

Spielbericht

Img143y.jpg

Demandts Hattrick toppte Kramnys Blitztor

Schneller dürfte bei einem Abstiegsspiel selten die Entscheidung gefallen sein . Nach knapp 5 Minuten hatte der FSV Jena dreimal ausgekontert und war mit 2:0 in Führung gegangen . Kramny verwandelte nach nur 48 Sekunden ein Zuspiel von Grevelhörster , der kurz darauf auch auf Demandt zurücklegte . Der Stürmer kam mit einem überlegten Linksschuß zu seinem 100. Zweitligator .

Die Angriffe der Mainzer liefen fast immer nach dem gleichen Muster ab . Meist waren es Herzberger und Spyrka , die mit langen Flachpässen Grevelhörster in Szene setzten , der zwar alle eigenen Torchancen vergab , aber als Vorbereiter von 3 Treffern glänzte . Der überragende Demandt erzielte in der 1. Hälfte einen Hattrick und schraubte sein Saisontore-Konto auf 13 . Jena kam im ganzen Spiel nur zu einer Großchance durch Weber in der 2.HZ , die durch den 37jährigen Torwart-Oldie Kuhnert vereitelt wurde . Die 2.HZ hatte lediglich noch Übungscharakter .

Bericht von Andreas Singler im Kicker vom 18.5.98

A-Junioren-RL : Chemnitzer FC : FCC 1:3 - am Ende ist Jena in der Staffel Süd nur 2. hinter Dynamo Dresden ( 4 Pkt Rückstand) . Dresden bestreitet gegen TB (Nord) , das Endspiel der NOFV-Junioren .