1953/1954 23. Spieltag: BSG Motor Jena - BSG Motor Wismar 1:0

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 53/54 23)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Liga, 23. Spieltag
Saison Saison 1953/1954, Rückrunde
Ansetzung BSG Motor Jena - BSG Motor Wismar
Ort Ernst-Abbe-Sportfeld
Zeit So. 21.03.1954 15:30 Uhr
Zuschauer 9.000
Schiedsrichter Pohl (Suhl)
Ergebnis 1:0 (1:0)
Tore
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Jena (blau-weiß)
Rolf Jahn
Harry Heiner, Karl Oehler, Waldemar Neuendorf
Kurt Lindig, Wolfgang Fischer
Hans Ziehn, Helmut Flämmich, Siegfried Woitzat, Günter Rahm, Karl Schnieke

Trainer: Hermann Schüßler

Wismar (rot)
Schnurrbusch
Szewierski, Friedrich, Laskowski
Reichler, Reincke
Gusiol (46. Roloff), Liesche, Ortmann, Holtfreter, Peters

Trainer: Thoms

Spielbericht

Von beiden Mannschaften sah man ein Spiel, das selten Liga-Niveau hatte. Dabei fing Jena so vielversprechend an. Von Lindig und Fischer wurde im Mittelfeld ein gutes Kombinationsspiel aufgezogen und den Stürmern mit Steilvorlagen der Weg zum Tor geöffnet. Schnurrbusch hatte alle Hände voll zu tun. Aber diese Zeit dauerte nicht lange, dann verflachten die Leistungen und das Zusammenspiel blieb nur noch Stückwerk.

Wismar verschenkte durch sein körperliches Spiel viel Sympathie, erreichte aber damit, daß den Jenaer Stürmern der Schneid abgekauft wurde. Der einzige Treffer war ein Foulelfmeter, den Reincke an Schnieke verwirkte.

In der zweiten Halbzeit war das Spielgeschehen verteilter, aber beide Abwehrreihen beherrschten die zusammenhanglos operierenden Stürmer. Noch in der Schlußphase bot sich für Liesche eine große Gelegenheit zum Ausgleich. Doch schoß er Jahn an.

In der Wismarer Abwehr überragte neben Schnurrbusch Stopper Friedrich, der dem Jenaer Innensturm keinen Spielraum ließ. Bei Jena müssen Oehler, Heiner und Neuendorf lobend erwähnt werden.

Schiedsrichter Pohl pfiff viel, traf aber in seinen Entscheidungen nicht immer das Richtige.

Motor Jenas Reserven sicherten sich mit dem 6:2 die Staffelmeisterschaft der Reservemannschaften.

(Hillmer in "Die Neue Fußballwoche" vom 23.03.1954)