1994/1995 24. Spieltag: BFC Dynamo - FC Carl Zeiss Jena 0:2

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 94/95 24)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb Regionalliga, 24.Spieltag
Saison Saison 1994/1995, Rückrunde
Ansetzung FC Berlin - FCC
Ort Sportforum Hohenschönhausen in Berlin
Zeit Sa. 25.03.95 - 14:00 Uhr
Zuschauer 900
Schiedsrichter Peter Kiefer (Neubrandenburg)
Ergebnis 0:2 (0:0)
Tore
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Berlin
Markus Oster
Heiko Brestrich
Jens Reckmann , Riccardo Starp (65. Mario Kallnik)
Rayk Schröder , Jens-Uwe Zöphel , Stefan Oesker , Björn ZavarkoGelbe Karte.gif (56.Michael Hennig) , Ronny Nikol
Michael Franke , Michael SteffenGelbe Karte.gif


Trainer: Helmut Koch

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Mario Neumann
Dejan Raickovic
Milos Nedic, Matthias Wentzel
Michael Molata , Jens Gerlach (81. Frank Eschler) , Bernd Schneider , Olaf Holetschek, Udo Fankhänel
Heiko WeberGelbe Karte.gif , Thomas VogelGelbe Karte.gif (89. Mark Zimmermann)

Trainer Eberhard Vogel

Img130u.jpg

Spielbericht

Schneider leistete Maßarbeit

Schwerwiegendes Fehlverhalten des FCB zu Beginn der zweiten Hälfte : Ein von Raickovic schon aus der Abwehr auf der linken Seite eingeleiteter Angriff , Holetschek marschierte ab , seine flache Eingabe erreichte Schneider , dessen Schuß aus vollem Lauf Maßarbeit ist und dem tüchtigen Oster keine Chance läßt . Wie konnte der Schütze die gesamte Deckung hinterlaufen ? Auch FCB-Trainer Koch wunderte sich hinterher über das Riesenloch im Zentrum der Hintermannschaft . Ganz offensichtlich aber , daß es den Berlinern bei Wiederbeginn an Konzentration fehlte , sie sich wohl erst wieder langsam " eintrudeln" wollten . Da hatten sie die Rechnung ohne den Rivalen gemacht .

Der sah sich zunächst gegen die nun wieder aufgewachten Berliner stärker in der Defensive . Bestrich und Oesker versuchten es mit Distanzschüssen und dem jetzt starken Wind im Rücken . Vorn zerrte besonders Steffen an den Ketten . Jena wankte aber nicht , zog vielmehr geschickte Konter auf . Einen davon konnte Starp nur mit einem Foul an Weber stoppen . Dabei verletzte sich der Unglücksrabe auch noch so sehr selbst , daß für ihn bald nach der Verwandlung das Strafstoßes durch den wieder einmal treffsicheren Holetschek das Aus kam .

Weber besaß kurz darauf eine weitere Chance , doch Oster zeigte sich auf der Höhe der Situation . Auf der Gegenseite rettete Nedic unmittelbar vor der Torlinie gegen Schröder . Ber ungemindertem Ehrgeiz zerfiel das FCB-Spiel aber mehr und mehr . Olaf Holetschek und Heiko Weber wurden in die Elf des Tages gewählt .

Bericht von H.G. Burghause im Kicker vom 27.3.95