Hervé Bochud

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hervé Bochud

Hervé Bochud im Mai 2008
Informationen
Geburtstag 15. November 1980
Größe 182 cm
Position Abwehrspieler
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
3. Liga
DFB-Pokal
Thüringenpokal
5
1
1
0
0
0


 1Stand: 15. September 2009

Hervé Bochud (* 15. November 1980) ist ein schweizer Fußballspieler.

Der 1,82 m grosse Abwehrspieler, der in der Schweiz geboren ist, besitzt außerdem einen französischen Pass. Der Linksfuß hat seine Stärken in der Innenverteidigung. Bochud kam zur Saison 2008/2009 vom Schweizer Zweitligisten FC Schaffhausen zum FC Carl Zeiss Jena. Seine Stationen vorher waren der FC Wil (10/2005 - 06/2006 ), FC Baden (07/2004 - 09/2005), SR Delémont (01/2004 - 06/2004), FC Solothurn (07/2003 - 12/2003), FC Sport Yverdon (07/2002 - 06/2003) und der FC Xamax Neuchâtel (07/1999 - 06/2000).
Hervé überzeugte laut Sportdirektor Carsten Linke, weil er beim internen Testspiel schnell einen Draht zu den jungen Spielern fand und auch dirigierte. Zuvor hatten ihn die Jenaer bei einem Freundschaftsspiel des Schweizer Zweitligisten Schaffhausen gegen Bayern München beobachtet - den Kontakt stellte Marcus Marin her. "Ich freue mich auf die dritte Liga und will möglichst mit Jena aufsteigen", so der Neuzugang.

Bochud absolvierte bisher 18 Spiele in der ersten schweizer Liga, der Super League und 24 Spiele in der zweiten schweizer Liga.

Bochud konnte sich beim FCC nicht durchsetzen, was unter anderem auch an etlichen kleinen Verletzungen lag. Im August 2009 wurde sein bis 2010 laufender Vertrag aufgelöst, da er in der Saison 2009/2010 keine Rolle in den Planungen von Trainer René van Eck spielte. Er absolvierte 7 Pflichtspiele (3. Liga: 5, DFB-Pokal: 1, Thüringen-Pokal: 1) für den FC Carl Zeiss Jena.

Bochud ging nach der Vertragsauflösung beim FCC zurück in die Schweiz, zum Challenge League-Aufsteiger FC Le Mont-sur-Lausanne. Im Juli 2010 wurde sein Vertrag beim FC Le Mont-sur-Lausanne nicht verlängert und er wechselte über die Station SC Kriens (März bis Juni 2010) zum FC La Tour/Le Pâquier, wo er im Sommer 2012 seine aktive Karriere beendete.

Weblinks