Torsten Ziegner

Aus FCC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Torsten Ziegner

Torsten Ziegner 2007
Informationen
Geburtstag 9. November 1977
Geburtsort Neuhaus / a. R., DDR
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Rücken-Nr. 7
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
2. Bundesliga
3. Liga
Regionalliga
Oberliga
DFB-Pokal
Thüringenpokal
Gesamt
50
68
31
35
08
17
209
01
05
08
11
00
06
31


 1Stand: 26. April 2011

Torsten Ziegner (* 9. November 1977 in Neuhaus am Rennweg) gehörte seit 1991 dem FC Carl Zeiss Jena an. Er bestritt in der Saison 1995/1996 sein erstes Zweitligaspiel für die Thüringer. In insgesamt drei Zweitliga-Spielzeiten kam er auf 20 Einsätze. Im Sommer 1998 wechselte er zum FSV Zwickau und anderthalb Jahre später für 20.000 Euro zu den Stuttgarter Kickers. Bis zum Ende der Saison 2000/2001 lief er 37-mal für die Schwaben auf.

Anschließend ging er zurück nach Thüringen zum Jenaer Erzrivalen FC Rot-Weiß Erfurt. In zwei Jahren Regionalliga absolvierte er 69 Partien und erzielte neun Tore. 2003 wechselte er zum FSV Mainz 05. Bei der Profimannschaft (damals 2. Bundesliga), kam er jedoch nicht zum Einsatz. Stattdessen spielte er 30-mal für die Amateure in der Regionalliga Süd und erzielte dabei drei Tore.

In der Saison 2004/2005 kehrte er schließlich in seine Heimat zum FC Carl Zeiss Jena zurück. In der ersten Saison erkämpfte er mit dem Verein die Meisterschaft in der Oberliga Nordost (Süd) und stieg somit in die Regionalliga auf. In der Saison 2005/2006 gehörte er als Mannschaftskapitän zu den Leistungsträgern des Teams und hatte so großen Anteil am Durchmarsch in die 2. Bundesliga. In der Saison 2006/2007 warf ihn in der Hinrunde ein Schienbeinbruch zurück. Am 2. März 2007 gab er im Auswärtsspiel SpVgg Unterhaching vs. FC Carl Zeiss Jena sein Comeback.

Zweimal nacheinander wurde er bei der vom Supporters Club durchgeführten Umfrage von den Fans und Verantwortlichen des FC Carl Zeiss Jena zum „Spieler der Saison“ (2004/05 und 2005/06) gewählt.

In der Saison 2008/2009 wurde sein Freistoßtreffer aus 33 Metern am 19. Spieltag gegen den SV Sandhausen zum 2:0 bei der Wahl zum „Tor des Monats“ (Dezember 2008) der ARD-Sportschau nominiert. Am Ende der Abstimmung schaffte es sein Treffer auf Platz 2.

In den Spielzeiten nach seiner schweren Verletzung konnte Ziegner nicht mehr an seine früheren Leistungen anknüpfen. Er kam zwar weiter regelmäßig zum Einsatz, seinen früher unumstrittenen Stammplatz verlor er aber. Nach insgesamt 209 Pflichtspielen für den FCC wechselte er zur Saison 2011/2012 zum Oberligisten FSV Zwickau. Ziegner stieg mit Zwickau in die Regionalliga auf und wechselte zur Saison 2012/2013 auf die Trainerbank der Sachsen. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag, der im Frühjahr 2014 um zwei Jahre bis 2016 verlängert wurde.

Weblinks