1971/1972 21. Spieltag: FC Carl Zeiss Jena - BFC Dynamo 3:2

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Oberliga, 21. Spieltag
Saison Saison 1971/1972, Rückrunde
Ansetzung FC Carl Zeiss Jena - BFC Dynamo
Ort EAS
Zeit Sa. 25.03.1972 15:00 Uhr
Zuschauer 9.000
Schiedsrichter Glöckner (Markranstädt)
Ergebnis 3:2
Tore
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Jena (weiß)
Wolfgang Blochwitz
Gerhardt HoppeGelbe Karte.gif (59. Jürgen Werner), Michael Strempel, Peter Rock, Lothar Kurbjuweit
Martin Goebel, Harald Irmscher, Rainer Schlutter
Dieter Scheitler, Peter Ducke, Eberhard Vogel

Trainer: Hans Meyer

Berlin (weiß-weinrot)
Werner Lihsa
Dieter Stumpf, Jochen Carow, Wilfried Trümpler, Jürgen Hübner
Peter Rohde, Harald Schütze, Frank Terletzki
Norbert Johannsen (70. Dietmar Labes), Wolf-Rüdiger Netz, Ralf Schulenberg

Trainer: Hans Geitel

Img008l.jpeg

Spielbericht

Jena trieb sich durch Kampf zum Erfolg

Beide Kontrahenten lieferten sich in der hochwichtigen Begegnung keinen berauschenden Kampf . Er lebte in der ersten Linie von der Torfolge , vom Tempobemühen und von interessanten Zweikämpfen . Daß lag vor allem an Jena , die nach den 3 letzten Spielen über den Kampf ins Spiel finden wollten . Dem BFC steckte dagegen noch das Mittwochspiel in den Knochen und so war man in Abwehr und Angriff nicht so stark wie sonst . Jena bekam den BFC -Sturm mit hautnaher Deckung ( Hoppe , Rock , Kurbjuweit ) und hartem Körpereinsatz in Griff . Dirigiert von Strempel , welcher rigoros ausputzte und die Bälle wegdrosch . Selbst die 2:0 Führung brachte keine Sicherheit , man wurde immer nervöser und kassierte promt den Anschluß . Aber zuerst hatte man Erfolg , da Vogel(wurde von der FUWO zum Spieler des Tages gewählt) und P. Ducke einen Startwirbel erzeugten und Irmscher und Schlutter immer wieder aufs Tempo drückten . Zwei Schüsse ans Gebälk ( 8. Vogel , 22. Goebel) unterstrichen die Jenaer Angriffsgefährlichkeit . Aber dann kam die Nervosität auf . Nun kam der BFC auf , wurde gefährlicher und erzielte sogar den Ausgleich . Damit waren aber Dynamos Kräfte erschöpft und Jena kam noch zum Sieg .

Frei aus dem Bericht von K. Thiemann in der FUWO vom 28.3.72


Junioren-OL : Jena : BFC 4:2 , Tore : Sengewald 2 (1F) , Markfeld , Schröder / Bielke 2 (Jahn verschoß Elf. in der 35.)

Jena : Hage , Grüner , Solleder , Frank , Fischer , Fellenberg , Markfeld (Kaselitz) , Sengewald , Schröder , Neubert , Fuchs / Tr.: Pfeifer