1997/1998 29. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - FC Carl Zeiss Jena 3:0

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb 2. Bundesliga, 29.Spieltag
Saison Saison 1997/1998, Rückrunde
Ansetzung SpVgg Greuther Fürth - FCC
Ort Playmobil-Stadion in Fürth
Zeit So. 03.05.98, 15:00 Uhr
Zuschauer 6.200
Schiedsrichter Bernd Hauer (Celle)
Ergebnis 3:0 (1:0)
Tore
  • 1:0 Felgenhauer (27.)
  • 2:0 Türr (60.)
  • 3:0 Felgenhauer (77.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Fürth
Günther Reichold
Petr Skarabela
Dieter Probst, Janos Radoki
Jochen Weigl , Markus Lotter , Dirk Anders (76. Alexander Dürr), Domenico Sbordone (62. Christian Hassa) , Daniel Felgenhauer
Frank Türr , Milan Kerbr (55. Rainer Zietsch)

Trainer: Benno Möhlmann




Jena
Jens Weißgärber
Matthias Lindner
Matthias Wentzel, Frank Nierlich
Jens Gerlach, Torsten ZiegnerGelbe Karte.gif, Bernd Schneider, Olaf HoletschekGelbe Karte.gif ,Slawomir ChalaskiewiczGelbe Karte.gif
Heiko Weber , Robert Kocis (65. Daniel Bärwolf)

Trainer Reiner Hollmann

Spielbericht

Img143v.jpg

Jena von "Außen" überholt

Bei der SpVgg Greuther Fürth kehrten Sbordone (Rückenverletzung) , Lotter und Probst (beide gelb-gesperrt) zurück , verdrängten Eberl , Iwanow sowie Ernst . Jena im Vergleich zum 2:3 gegen Haching ebenfalls verändert : Für Neumann , Zimmermann , Hauser und Röser (beiden letztgenannten gelb-gesperrt) rückten Weißgärber (1.Saisoneinsatz) , Ziegner , Wentzel sowie Kocis in die Anfangsformation .

Greuther Fürth landete gegen eine vor allem in der Offensive enttäuschende Jenaer Elf einen nie gefährdeten Sieg . Richtig überzeugen konnte der Aufsteiger allerdings erst nach der Pause , als er mit deutlich mehr Elan und Aggressivität zu Werke ging . Bezeichnend dafür das Duell Weigl gegen Chalaskiewicz . Konnte der Jenaer in der 1.HZ den flinken Rechtsfuß noch einigermaßen in Schach halten , so verlor er in den zweiten 45 Minuten jedes Duell . Für viel Schwung sorgte bei der SpVgg mit Daniel Felgenbauer auch der Außenbahnspieler auf der linken Seite . Bei Jena hingegen ließen die meisten Spieler das letzte Aufbäumen vermissen - so ist Carl Zeiss bei nunmehr 8 Punkten Abstand auf einen Nicht-Abstiegsrang in punkto Klassenerhalt chancenlos .

Bericht von Peter Nickel im Kicker vom 4.5.98

A-Junioren-RL : 1.FC Magdeburg : FCC 2:2