Marco Riemer

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marco Riemer

Marco Riemer 2009
Informationen
Geburtstag 24. Februar 1988
Geburtsort Apolda, DDR
Größe 181 cm
Position Abwehr
Rücken-Nr. 14
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
2. Bundesliga
3. Liga
Regionalliga
DFB-Pokal
Thüringenpokal
Gesamt:
3
73
46
5
14
141
0
5
5
1
2
13


 1Stand: 09. Dezember 2013

Marco Riemer (* 24. Februar 1988 in Apolda) spielte in der Jugend beim VfB Apolda und wechselte 2001 zum FC Carl Zeiss Jena. Der kopfballstarke Abwehrspieler gehörte unter Cheftrainer Heiko Weber in der Saison 2005/2006 bereits zum Kader der ersten Mannschaft des FCC, er kam jedoch zu keinem Pflichtspieleinsatz.

Marco Riemer 2007

Der Führungsspieler der 2. Mannschaft wurde in der Winterpause 2007/08 vom neuen Trainer Henning Bürger in den Kader der ersten Mannschaft berufen. Sein Debüt in der 1. Mannschaft gab er im ersten Pflichtspiel der Rückrunde im Januar 2008 im Achtelfinalspiel um den DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld, als er in der letzten Minute der Verlängerung eingewechselt wurde.

Zur Saison 2011/2012 wechselte Riemer zum Ligakonkurrenten SC Preußen Münster. Anfang Juni 2012 informierte Riemer Münster darüber, das vorgelegte Vertragsangebot über den 30. Juni 2012 hinaus nicht anzunehmen und unterschrieb kurz vor Saisonbeginn erneut einen Vertrag beim FC Carl Zeiss Jena, der eine Laufzeit bis Sommer 2013 hatte. Mitte Mai 2013 wurde der Vertrag vorzeitig um ein Jahr bis 30. Juni 2014 verlängert.

Aufgrund eines Bandscheibensvorfalls wurde der Vertrag zunächst nicht über Sommer 2014 hinaus verlängert. Mitte November 2014 unterzeichnete Marco Riemer schließlich einen zunächst bis Ende 2014 gültigen Amateurvertrag beim FCC, um ihm die Chance zu geben, sich nach seiner Genesung wieder präsentieren zu können. Eigentlich waren sich Riemer und Verein über eine Vertragsverlängerung bis Sommer 2016 einig. Allerdings musste Riemer nach einer erneuten Rückenverletzung und Beratungen mit der medizinischen Abteilung die schwere Entscheidung fällen und seine aktive Kariere als Profifußballer im Juni 2015 beenden. Zur Saison 2015/16 schloss er sich dem FC Einheit Rudolstadt an.

Links