Udo Korn

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Udo Korn
Informationen
Geburtstag 15. Dezember 1951
Position Abwehr & Mittelfeld
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
DDR-Oberliga
FDGB-Pokal
Gesamt:
7
2
9
2
0
2


 1Stand: 7. April 2011

Udo Korn (* 15. Dezember 1951) begann mit dem Fußballspiel 1961 bei der BSG Wismut Gera.

Mit der Wismut spielte er bis 1975 in der zweitklassigen DDR-Liga, mit der er 1974 und 1975 als Staffelsieger jeweils in der Aufstiegsrunde zur DDR-Oberliga scheiterte. Vor der Saison 1975/1976 wechselte der etatmäßige Mittelfeld- und Abwehrspieler zum FC Carl Zeiss Jena. Beim FCC kam Korn jedoch nicht über die Rolle eines Ersatzspielers hinaus. Seinen Oberligaeinstand hatte er in der 58. Minute des 2. Spieltages am 27. August 1975 im Heimspiel gegen den FC Karl-Marx-Stadt (5:0) als er von Trainer Bernd Stange eingewechselt wurde. Nach zwei weiteren Einwechslungen am 3. und 4. Spieltag stand er am 12. Spieltag beim Auswärtsspiel bei der BSG Chemie Leipzig (2:1-Sieg) als Mittelfeldspieler erstmals in der Anfangself, wurde aber nach der ersten Halbzeit ausgewechselt. Danach vertrat er zwischen dem 21. und 23. Spieltag den zur Armee einberufenen Helmut Stein jeweils über 90 Minuten als Libero. Nach diesem einjährigen Intermezzo mit nur sieben Oberligaeinsätzen wurde Korn wieder zur BSG Wismut Gera zurückdelegiert.

In der folgenden Spielzeit wurde Udo Korn mit der Wismut erneut Staffelsieger in der DDR-Liga und schaffte im dritten Anlauf seit 1974 als Zweiter der Aufstiegsrunde den Oberligaaufstieg. Udo Korn war mit 25 Punkt- und Aufstiegsspielen maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt. Noch bis zum Ende der ersten Halbserie der Saison 1981/1982 war er mit Wismut Gera in der DDR-Liga aktiv. Später war er als Fußballtrainer tätig. 2008 führte er den Wismut-Nachfolger FV Gera Süd in die sechstklassige Thüringenliga.