2007/2008 DFB-Pokal Halbfinale: Borussia Dortmund - FC Carl Zeiss Jena 3:0

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DFB-Pokal, Halbfinale
Saison Saison 2007/2008
Ansetzung Borussia Dortmund - FC Carl Zeiss Jena
Ort Signal Iduna Park
in Dortmund
Zeit 18.03.2008, 20:30 Uhr
Zuschauer 80.708
Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin)
Ergebnis 3:0
Tore
  • 1:0 Tinga (13., Vorarbeit Petric)
  • 2:0 Klimowicz (70., Vorarbeit Kringe)
  • 3:0 Petric (87., Vorarbeit Kehl)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Dortmund
Ziegler
Rukavina, Amedick, Wörns, Dede
Kehl, TingaGelbe Karte.gif (79. Hummels), BuckleyGelbe Karte.gif (69. Kringe) ,Federico
Frei (69. Klimowicz), Petric
Trainer: Thomas Doll
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Vasili Khamutouski‎
Alexander Maul, Robert Müller, Darlington OmodiagbeGelbe Karte.gif, Michael Stegmayer
Torsten Ziegner, Niels Hansen, Jan Šimák Gelbrote Karte.gif (51.), Tobias Werner
Nils Petersen (84. Kosi Saka), Marcel Schied (73. Patrick Amrhein)
Trainer: Henning Bürger
Eintrittskarte

Stimmen zum Spiel

  • Thomas Doll (Dortmund): "Wir sind einfach glücklich. Das Publikum ist hier nicht verwöhnt worden, der Sieg fiel vielleicht um ein Tor zu hoch aus. Sicher kam uns der Platzverweis auch noch entgegen. Wir haben nicht so gut gespielt. Es war ein harter und steiniger Weg für uns, einige Dinge haben mir heute überhaupt nicht gefallen."
  • Henning Bürger (Jena): "Schade, dass wir auf diese Weise rausgeflogen sind. Der Platzverweis gegen Jan Simak war möglicherweise der Knackpunkt im Spiel. Ich mache ihm aber keinen Vorwurf. Ich habe selbst Fußball gespielt und weiß wie es auf dem Platz zugeht. Er hat sich selbst am meisten bestraft. Wir werden uns jetzt auf den Rest der Saison konzentrieren."
  • Alexander Maul (Jena): "Wir hätten gern was mitgenommen hier, sprich eine Runde weitergekommen. Ich denke das war möglich, wenn man das Spiel nochmal anguckt und Revue passieren lässt, aber wir haben es leider nicht geschafft."
  • Tobias Werner (Jena): "Die Dortmunder waren besser, das müssen wir anerkennen. Wir haben unsere Möglichkeiten voll ausgespielt, aber kein Tor geschossen, obwohl uns Dortmund viel Platz gelassen hat."

Trivia

Das Spiel stellte mit 80.708 Zuschauern den Rekord des DFB-Pokal-Spiel mit den bisher meisten Zuschauern auf.

Video