1957 04. Spieltag: SC Motor Jena - SC Fortschritt Weißenfels 1:0

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
(Weitergeleitet von 57 04)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Oberliga, 4. Spieltag
Saison Saison 1957, Hinrunde
Ansetzung SC Motor Jena - SC Fortschritt Weißenfels
Ort Ernst-Abbe-Sportfeld
Zeit So. 14.04.1957 16:00 Uhr
Zuschauer 14.000
Schiedsrichter Rolf Vogel (Karl-Marx-Stadt)
Ergebnis 1:0 (0:0)
Tore
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Jena (blau-weiß)
Wolfgang Brünner
Georg Buschner, Karl Oehler, Rolf Hüfner
Günter Rahm, Siegfried Woitzat
Helmut Müller, Roland Ducke, Walter Eglmeyer, Gerhard Pfeiffer (63. Horst Kirsch), Karl Schnieke

Trainer: Hans Warg/ Petzold


Weißenfels (rot-blau)
Herbert Jakob
Paul Reinhardt, Franz Straube, Kurt Bindernagel
Horst Bechstedt, Heinz Harnisch
Dieter Riemenschneider, Heinz Elzemann, Alfred Reinhardt, Hans Ackermann, Horst Meyer

Trainer: Herbert Worbs

Spielbericht

Img155.jpeg

Torschütze Müller diesmal auch sehr einsatzstark

Weißenfels bleibt Jenas Angstgegner, auch wenn die Jenaer hochverdient, aufgrund der überlegen geführten 2.HZ und der größeren Chancenanzahl, gewannen. In der 1.HZ war Weißenfels gleichwertig und hatte auch genügend Chancen. Die elegantere Spielweise allerdings hatte auch in der 1.HZ schon Jena. In Strafraumnähe konnte Weißenfels aber immer gut dagegenhalten (vor allem Straube). Jena überspielte das Mittelfeld direkt und begann vorne zu tändeln. In der 2. Halbzeit spielte Jena druckvoller und nahm jede Schußgelegenheit wahr. Von der 46. bis 65. Minute wurde das Gästetor regelrecht belagert. Müller spielte diesmal nicht nur gut, sondern zeigte auch Kampfkraft. Es war kein Zufall, das gerade er mit einem trockenen Schuß von der Strafraumgrenze, die Entscheidung erzwang. Nun mußte Weißenfels seine Zurückhaltung ablegen. Die Angriffe wurden aber meist schon im Mittelfeld oder aber in der Abwehr abgefangen. Kurz vor Schluß kam Weißenfels nochmals gefährlich auf, doch Hüfner rettete zweimal mustergültig.

(Frei aus dem Bericht von P. Palitzsch aus der FUWO vom 16.4.1957)

Reserven : 2:1