Tino Berbig

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tino Berbig

Tino Berbig 2014
Informationen
Geburtstag 7. Oktober 1980
Geburtsort Jena, DDR
Größe 192 cm
Position Torhüter
Rücken-Nr. 30
Spiele für den FCC1
Wettbewerb Spiele Tore
3. Liga
Regionalliga
NOFV-Oberliga
DFB-Pokal
Thüringenpokal
Gesamt:
38
67
64
1
23
193
0
0
0
0
0
0


 1Stand: 5. Mai 2015

Tino Berbig (* 7. Oktober 1980 in Jena) begann 1988 beim FC Carl Zeiss Jena mit dem Fußballspielen.

Die ersten Jahre beim FCC

Tino Berbig 2000

Der 1,92 m große Torhüter durchlief die Nachwuchsmannschaften des FCC und debütierte in der 1. Mannschaft im Thüringenpokalspiel am 16. Dezember 2000 beim SSV Erfurt-Nord. Er konnte sich jedoch erst in der Saison 2002/2003 den Stammplatz im Jenaer Tor erobern, als er bei allen 34 Punktspielen das FCC-Tor hütete. Nach der Saison 2003/2004, in der er wiederum bei allen Punktspielen im Jenaer Tor stand, wechselte Tino Berbig zum VfL Osnabrück in die Regionalliga Nord.

Insgesamt bestritt Tino Berbig in dieser Phase 77 Pflichtspiele für den FCC – davon 64 Spiele in der NOFV-Oberliga und 13 Pokalspiele.

Dresden und Osnabrück

Nach einem Abstecher zu Dynamo Dresden (2006/2007), spielte Tino Berbig ab der Saison 2007/2008 mit dem VfL Osnabrück für zwei Spielzeiten in der 2. Bundesliga. Sein erstes Zweitligaspiel bestritt er am 21. September 2007 gegen den FC Erzgebirge Aue. Im Sommer 2009 stieg er mit den Osnabrückern in die 3. Liga ab, verlängerte jedoch trotzdem seinen auslaufenden Vertrag bei den Niedersachsen bis zum 30.06.2011. Mit dem VfL Osnabrück stieg Tino Berbig als Drittligameister der Saison 2009/2010 gleich wieder in die 2. Bundesliga auf und in der darauffolgenden Saison nach einem Unentschieden und einer Niederlage gegen Dynamo Dresden in der Relegation um den Verbleib in der 2. Bundesliga erneut in die 3. Liga ab.

Rückkehr nach Jena

Tino Berbig 2013

Berbig bestritt danach die gesamte Saisonvorbereitung beim FCC und wurde schließlich am 20.7.2011 für die kommende Saison 2011/2012 (bis zum 30. Juni 2012) verpflichtet. Sein Vertrag wurde nach der Saison um zwei Jahre bis Sommer 2014 verlängert. Vor dem Heimspiel gegen den Berliner AK wurde Tino Berbig als Spieler der Saison 2011/12 ausgezeichnet. Da Tino Berbig in den Spielzeiten 2012/2013 und 2013/2014 mehr als die Hälfte der Pflichtspiele für den FCC bestritt, verlängerte sich sein Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr bis Sommer 2015. Ab Anfang Oktober 2014 fiel er verletzungsbedingt aus und musste wegen einer OP (Meniskuseinriss) bis Anfang Februar 2015 pausieren. Nachdem ursprünglich kommuniziert wurde, dass Berbig am Ende der Saison 2014/2015 seine aktive Karriere beenden und als Nachwuchstrainer beim FCC tätig sein wird, wurde Mitte Juni 2015 bekannt, dass er zur Saison 2015/2016 zum FSV Wacker Nordhausen wechselt, wo er einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2017 unterzeichnete. Am 23.10.2018 übernahm er als Interimstrainer zusammen mit Matthias Peßolat die Nachfolge von Volkan Uluç.