1973/1974 13. Spieltag: SG Dynamo Dresden - FC Carl Zeiss Jena 1:3

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb DDR-Oberliga, 13. Spieltag
Saison Saison 1973/1974, Hinrunde
Ansetzung SG Dynamo Dresden - FC Carl Zeiss Jena
Ort Dynamo-Stadion in Dresden
Zeit Sa. 08.12.1973 13:30 Uhr
Zuschauer 33.000
Schiedsrichter Günter Männig (Böhlen)
Ergebnis 1:3
Tore
  • 0:1 Stein (15.)
  • 0:2 P. Ducke (16.)
  • 0:3 P. Ducke (45.)
  • 1:3 Wätzlich (66.)
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Dresden
Claus Boden
Hans-Jürgen Dörner
Christian Helm, Udo Schmuck, Siegmar Wätzlich
Reinhard Häfner, Hartmut Schade, Frank Ganzera
Gert Heidler, Dieter Riedel, Peter Kotte

Trainer: Walter Fritzsch

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Jena
Wolfgang Blochwitz
Bernd Bransch
Ulrich Göhr, Konrad Weise, Lothar KurbjuweitGelbe Karte.gif
Helmut SteinGelbe Karte.gif, Rainer Schlutter, Harald Irmscher
Martin Goebel, Peter DuckeGelbe Karte.gif, Dieter Scheitler

Trainer: Hans Meyer

Img010m.jpeg
Img069l.jpg

Spielbericht

Das waren Konter nach Maß für Stein und Ducke

Dresden Favorit , aber Jena rechnet sich Chancen aus . Dresden begann furios und hatte nach 120 Sekunden die erste Chance ( Dörner /Schade) . Aber Jena war voll konzentriert und gewillt seine Chance zu suchen . Dem Dresdner Schwung setzte Jena Sachlichkeit , Konzentration und eisernen Willen entgegen . Stein und Schlutter neutralisierten das Mittelfeld , Dynamos Glanzstück . Sie zwangen die Dresdner oft zum Querpass und schalteten sich sogar in die Angriffe mit ein . Und Jena besaß mit Peter Ducke ( von der FUWO zum Spieler des Tages gewählt ) den besten Mann auf dem Platz , trotz Bewachung von Wätzlich ( der zur Pause das Handtuch warf) und später von Helm . Die Konter und die Tore von Stein und Ducke wie aus dem Lehrbuch . Innerhalb von 100 Sekunden sorgte Jena für klare Fronten . Dresden gab zu , gegen eine so clevere Mannschaft wie Jena , darfst du keine Fehler machen . Zwei Riesenchancen von Bransch (44., 86.) hätten den Sieg noch klarer ausfallen lassen können . Dresden schaffte nur noch den Anschluß .

Frei aus dem Bericht von K. Schlegel in der FUWO vom 11.12.73


Junioren : Dresden : Jena 0:0

Jena : Zimmermann , Schmidt , Oevermann , Henniger , Wenig , Brauer , Werner (Semmer) , Karschunke , Molata , Neuber , Weise / Tr.: Thomale