1992/1993 38. Spieltag: SV Meppen - FC Carl Zeiss Jena 1:2

Aus FCC-Wiki - Wiki vom FC Carl Zeiss Jena
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spieldaten
Wettbewerb 2. Bundesliga, 38.Spieltag
Saison Saison 1992/1993, Rückrunde
Ansetzung SV Meppen - FCC
Ort Emslandstadion in Meppen
Zeit Mi. 28.04.93 18:30
Zuschauer 5.000
Schiedsrichter Osmers (Bremen)
Ergebnis 1:2
Tore
Andere Spiele
oder Berichte

Aufstellungen

Meppen
Manfred Kubik
Thomas BöttcheGelbe Karte.gif
Peter Gartmann (46. Rainer Rauffmann) , Bernd DetersGelbe Karte.gif
Hans-Jörg Brückner , Carsten Marell , Andreas Hellmer, Damir Bujan, Manfred Schulte
Martin van der Pütten (63. Robert Thoben) , Roustam Zabirov

Trainer: Horst Ehrmanntraut


Jena
Perry Bräutigam
Uwe Szangolies
Mario Röser, Michael Molata (83. Matthias Wentzel)
Jens Gerlach , Axel Wittke (89. Jonathan Akpoborie) , Olaf Holetschek , Olaf Schreiber , Brian Bliss
Carsten Klee, Heiko WeberGelbe Karte.gif

Trainer Reiner Hollmann

Img123x.jpg

Spielbericht

Weber glänzte mit zwei Toren

Die Ausfälle der verletzten Menke(Knie) und Vorholt(Schulter) sowie des gesperrten Faltin zwangen Meppen zu Umstellungen , worunter der Spielfluß litt . Jena verzichtete freiwillig auf Akpoborie , für den Weber mit seinen Toren vorzüglich einsprang .

Bei hohen Temperaturen konterte Jena immer wieder schnell und geschickt . Dabei wurden die Meppener Abwehrprobleme offenkundig - und ebenso offensichtlich wachten die Emsländer nach dem 0:2 erst richtig auf , Helmers Anschlußtor weckte Hoffnungen .

Doch Marell , der schon vor der Pause (33.) vertändelt hatte , scheiterte ebenso an Jenas Schlußmann Bräutigam (47.) wie Zabirow (80.) . Die Umstellung - Helmer spielte Libero , Böttche übernahm den starken Weber - nutzte wenig : Marell (88.) verfehlte aus 3 Metern das leere Tor , Röser rettete bei Thobens Heber (90.) auf der Linie Jenas Sieg . Heiko Weber wurde in die Elf des Tages gewählt .

Bericht von G.Schulze im Kicker vom 29.4.83