Hertha BSC

Aus FCC-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Verein
Name Hertha Berliner Sport-Club e. V.
Spitzname
Gegründet 25. Juli 1892
Stadion Olympiastadion Berlin
Plätze 74.244
Vereinsfarben blau + weiß
Homepage www.herthabsc.de


Hertha BSC (offiziell: Hertha Berliner Sport-Club e. V., oft Hertha BSC Berlin genannt) ist der mitgliederstärkste Sportverein Berlins.


Kurze Geschichte

Am 25. Juli 1892 wurde der Berliner Fussball Club Hertha 1892 gegründet. Die Idee zur Gründung hatten die Brüderpaare Fritz und Max Lindner sowie Otto und Willi Lorenz vermutlich auf einer Bank am Arkonaplatz im heutigen Berlin-Mitte. Da die Geschwister erst 16 beziehungsweise 17 Jahre alt waren, wurde der Onkel der Lindners, Ernst Wisch, Vorsitzender und trug den Verein im Polizeipräsidium am Molkenmarkt ein. Am 13. Februar 1894 wurde Hertha Gründungsmitglied beim Thor- und Fußballbund Berlin. Allerdings provozierten die Herthaner schon bald den Rauswurf, indem sie die Mitgliedsgebühren nicht zahlten, um sich am 27. November 1894 dem Deutschen Fussball-und Cricket-Bund anzuschließen. Am 27. Oktober 1900 trat Hertha aus dem DFuCB aus und bemühte sich um eine Aufnahme in den Verband Deutscher Ballspielvereine, welche jedoch erst ein Jahr später erteilt wurde. Im Jahr 2923 schloss man sich mit dem Berliner Sport-Club zusammen und errichtete gemeinsam das "Stadion am Gesundbrunnen" als Heimspielstätte. 1929 trennten sich beide Vereine wieder, wobei der Hertha der Zusatz BSC erhalten blieb. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurden von den Alliierten alle deutschen Vereine, also auch Hertha BSC, aufgelöst. In Berlin trat für einige Jahre der Kommunalsport an die Stelle der herkömmlichen Verbands- und Vereinsstrukturen. In allen vier Berliner Sektoren wurden insgesamt 45 so genannte „Stadtbezirksmannschaften“ gebildet. Hertha BSC gab es unter dem angestammten Namen nicht mehr, die Spieler traten nun unter anderem mit den Spielern der der SV Norden-Nordwest unter der Bezeichnung „SG Gesundbrunnen“ an, benannt nach dem Berliner Ortsteil Gesundbrunnen im Abschnitt Nord. Ab dem 1. August 1949 durfte die „SG Gesundbrunnen“ dann endlich wieder offiziell den in Berlin beliebten traditionellen Namen „Hertha BSC“ tragen, nachdem bereits im April 1949 die Mitglieder mit 113:7 Stimmen für den alten Namen Hertha BSC und gegen den Namen Hertha NNW votierten. Im Jahr 1963 gehörte Hertha BSC zu den Gründungsmitgliedern der 1. Bundesliga.

Die größten Erfolge

  • Deutscher Meister: 1930, 1931
  • Deutscher Vize-Meister: 1926, 1927, 1928, 1929, 1975
  • Finalist DFB-Pokal: 1977, 1979, 1993 (2. Mannschaft)
  • DFB-Ligapokal-Sieger: 2001, 2002
  • Ligapokal-Finalist: 2000
  • Meister 2. Bundesliga (2): 1990, 2011
  • Berliner Meister:
als BFC Hertha 1892: 1906 (im VBB), 1915, 1917 und 1918
als Hertha BSC: 1925−1931, 1933, 1935, 1937, 1944, 1957, 1961, 1963, 1966–1968, 1987 und 1988
  • Berliner Pokalsieger:
als BFC Hertha 1892: 1920
als Hertha BSC: 1924, 1928, 1929, 1958, 1959, 1966, 1967 und 1987
als Hertha BSC II: 1976, 1992 und 2004


Spieler und Trainer beider Vereine

Die Jenaer Trainer Bernd Stange und Hans Meyer waren bei den Berlinern ebenfalls als Trainer tätig.

Folgende Fußballer spielten im Laufe ihrer Karriere in Berlin und beim FC Carl Zeiss Jena:
(Die Liste stellt nur ein Auszug der bekanntesten Spieler dar, und erhebt mit Absicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit.)

Name in Berlin aktiv in Jena aktiv

von
bis
von
bis
Sven Kaiser 1989 1996 1998 2000
Dragutin Celic 1990 1992 1992 1993
René Deffke 1994 1994 1996 1996
Carsten Sträßer 1999 2001 1986
2008
1999
2010
Christian Person 2002 2004 2005 2008
Robert Müller Jugend 2007 2009
Soufian Benyamina Jugend 2009 2010
Assani Lukimya-Mulongoti 2004 2007 2009 2010
Felicio Brown-Forbes Jugend 2011 2011
Dennis Lemke Jugend 2011 2011
Sebastian Huke 2004 2009 2012 2013
Sami Allagui 2012 - 2007 2008
Junior Torunarigha 2006 2011 2013 -

Alle Spiele gegen den FC Carl Zeiss Jena

Spiele gegen die 1. Mannschaft von Hertha BSC

Saison Wettbewerb ST Datum Ansetzung Ergebnis Spielbericht
1937/1938 Tschammer-Pokal 1. Schlußrunde 28.08.1938 1. SV Jena - Hertha BSC 1:2
1992/1993 2. Bundesliga 18 17.10.1992 Hertha BSC - FC Carl Zeiss Jena 2:3 Spielbericht
41 12.05.1993 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC 1:1 Spielbericht
1993/1994 2. Bundesliga 1 28.07.1993 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC 1:1 Spielbericht
20 19.02.1994 Hertha BSC - FC Carl Zeiss Jena 0:0 Spielbericht
1995/1996 2. Bundesliga 3 11.08.1995 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC 0:3 Spielbericht
20 08.03.1996 Hertha BSC - FC Carl Zeiss Jena 2:4 Spielbericht
1996/1997 2. Bundesliga 16 30.11.1996 Hertha BSC - FC Carl Zeiss Jena 0:1 Spielbericht
33 01.06.1997 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC 2:1 Spielbericht

Spiele gegen die 2. Mannschaft von Hertha BSC

Saison Wettbewerb ST Datum Ansetzung Ergebnis Spielbericht
1994/1995 Regionalliga 4 21.08.1994 14:00 Hertha BSC II - FC Carl Zeiss Jena 1:0 Spielbericht
21 04.03.1995 14:00 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC II 2:0 Spielbericht
1999/2000 Regionalliga 1 10.08.1999 18:00 Hertha BSC II - FC Carl Zeiss Jena 1:1 Spielbericht
18 05.02.2000 14:00 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC II 3:1 Spielbericht
2005/2006 Regionalliga 3 06.08.2005 13:00 Hertha BSC II - FC Carl Zeiss Jena 1:3 Spielbericht
22 04.02.2006 14:00 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC II 4:1 Spielbericht
2012/2013 Regionalliga 12 18.11.2012 13:30 Hertha BSC II - FC Carl Zeiss Jena 0:1 Spielbericht
27 04.05.2013 13:30 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC II 2:1 Spielbericht
2013/2014 Regionalliga 6 14.09.2013 13:30 FC Carl Zeiss Jena - Hertha BSC II 2:0 Spielbericht
21 22.03.2014 13:30 Hertha BSC II - FC Carl Zeiss Jena 2:1 Spielbericht

Spielstatistik

Insgesamt hat die 2. Mannschaft von Hertha BSC 10-mal gegen den FC Carl Zeiss Jena gespielt. Die Bilanz aus diesen Spielen sieht wie folgt aus:

  • Siege Berlin: 2
  • Unentschieden: 1
  • Siege Jena: 7

(Stand: März 2014)

Weblinks